„First Dates“: Vox-Kandidat hat Angst vor Job-Beichte, aber ihr fällt nur DAS auf

Das ist die Vox-Sendung „First Dates"

Das ist die Vox-Sendung „First Dates"

Sie ist ein fester Bestandteil des Vox-Vorabendprogramms die Kuppelshow „First Dates". Wir stellen die Sendung vor.

Beschreibung anzeigen

Die richtige Person für eine Beziehung zu finden ist nicht immer einfach – das weiß auch Single Sylvio. Der 46-Jährige will in der Vox-Kuppelshow „First Dates“ endlich die richtige Frau finden.

Sein größtes Problem ist dabei allerdings der Job. Während der „First Dates“-Kandidat noch Angst davor hat, seine Datingpartnerin könnte ihn deswegen ablehnen, fällt der zunächst etwas ganz anderes auf.

„First Dates“-Kandidatin macht ernüchternde Entdeckung direkt zu Beginn

„Als ich reingekommen bin und ihn gesehen habe, von hinten, war mein erster Gedanke 'Oh, ganz schön klein'“, wie „First Dates“-Kandidatin Tanja verrät.

Auch Sylvio hatte bei der Beschreibung seiner Traumfrau erwähnt, dass es schön wäre, wenn seine zukünftige Partnerin nicht größer als er wäre. Weil Aussehen ja bekanntlich nicht alles ist, lassen sich die beiden trotzdem auf ein gemeinsames Date ein.

------------------

Das ist „First Dates“:

  • „First Dates – Ein Tisch für zwei“ ist eine Datingshow, die in Köln produziert wird
  • Seit dem 5. März 2018 wird die Sendung bei Vox ausgestrahlt
  • Gastgeber ist der TV-Koch Roland Trettl
  • In einer Restaurant-Kulisse lernen sich die Kandidaten bei einem Blind-Date kennen
  • Als Erstes trinken sie einen Drink an der Bar, dann werden sie zu ihrem Tisch geführt, wo sie ein Gericht auswählen und anschließend gemeinsam essen
  • Am Ende jeder Folge entscheiden die Teilnehmer, ob sie Interesse an einem zweiten Date haben oder es bei dem einmaligen Kennenlernen bleibt
  • Die ganzen Folgen sind auch in der Mediathek bei RTL Plus (ehemals TV NOW) zu sehen

--------------------

So richtig punkten kann Sylvio bei Tanja aber auch an der Bar nicht. Obwohl er sie mit seinem Willkommensgeschenk, einer Packung Pralinen, überraschen konnte, gelingt es ihm einfach nicht, seine Nervosität zu kontrollieren.

„First Dates“: Vox-Kandidatin hatte sich bei Blind-Date-Begegnung etwas anderes vorgestellt

Auch Tanja entgeht das nicht. Sie sagt: „Der war mega aufgeregt. Ich glaube, ich habe ihn sogar Zittern sehen“. Sylvios Hilflosigkeit sorgt bei Tanja für Skepsis. „Ich hätte mir da gewünscht, dass er einfach ein bisschen cooler oder entspannter ist“.

Entspannen kann der 46-Jährige aber noch lange nicht. Kein Wunder, immerhin steht ein wichtiges Gesprächsthema ja noch aus – sein Job. Sylvio arbeitet als Nightliner-Fahrer. Er begleitet Rockstars auf ihren Tourneen und durfte schon mit diversen Promis Bekanntschaft machen.

--------------------

Mehr zu „First Dates“:

„First Dates“: Frau sieht ihr Date und geht Vox an – „Job würde ich gerne übernehmen“

„First Dates“ (Vox): Kandidatin völlig fassungslos, als Date DAS erzählt – „Bereitet mir Kopfzerbrechen“

„First Dates“ (Vox): Frau stellt pikante Frage, dann platzt Roland Trettl rein – „Schlechtes Timing“

--------------------

Rihanna, Metallica und die Backstreet Boys waren nur einige seiner Passagiere der letzten Jahre. Ein spannender Beruf, der allerdings auch seine Tücken hat, denn Sylvio ist ständig auf Achse und nur unterwegs. „Ich habe grundsätzlich kein Problem, wenn er mal verreisen muss, aber wenn er regelmäßig zwei, drei, sechs Wochen weg ist, kann ich mir das nicht vorstellen“. Klarer hätte es Tanja wohl kaum sagen können.

Ob Sylvio sie am Ende aber vielleicht doch noch umstimmen kann, zeigt sich am Donnerstagabend um 18.00 Uhr auf Vox.

Gar nicht gut lief es auch für „First Dates“-Kandidat Christop. Der Lehramtsstudent verfolgte einen genauen Flirt-Plan, was sein Date davon hielt, erfährst du hier.