„First Dates“ (Vox): Irrer Zufall! Kandidaten können es nicht glauben – „Das wäre echt der Oberhammer“

Das ist die Vox-Sendung „First Dates"

Das ist die Vox-Sendung „First Dates"

Sie ist ein fester Bestandteil des Vox-Vorabendprogramms die Kuppelshow „First Dates". Wir stellen die Sendung vor.

Beschreibung anzeigen

Zufälle gibt's! Die „First Dates“-Kandidaten Nicole und Guido treffen im Vox-Restaurant zum vermeintlich ersten Mal aufeinander. Doch dann stellt sich heraus, dass sich die beiden eigentlich schon viel eher hätten kennenlernen sollen.

Dass es erst eine Kuppelshow wie „First Dates“ braucht, um ehemalige Mitschüler zusammenzubringen, hätte wohl niemand von ihnen gedacht.

First Dates“-Kandidatin begeistert: Ihr Date-Partner wohnt ganz in der Nähe

Aber fangen wir von vorne an: Zunächst läuft es in der „First Dates“-Folge von Freitag wie gewohnt. Nicole und Guido begrüßen sich an der Bar und scheinen sich gut zu verstehen.

Als dann auch noch herauskommt, dass Guido nur 20 Minuten von Nicole entfernt wohnt, ist die 48-Jährige hellauf begeistert. Dabei ahnt sie noch nicht, welche besondere Verbindung sie zu ihrem Date-Partner wirklich hat.

----------------------------------------

Das ist „First Dates“:

  • „First Dates – Ein Tisch für zwei“ ist eine Kuppelshow aus Köln
  • Seit dem 5. März 2018 wird die Sendung bei Vox ausgestrahlt
  • In einet Restaurant-Kulisse lernen sich die Kandidaten bei einem Blind-Date kennen
  • Als Erstes trinken sie einen Drink an der Bar, dann werden sie zu ihrem Tisch geführt, wo sie ein Gericht auswählen und gemeinsam essen
  • Am Ende jeder Folge entscheiden die Teilnehmer, ob sie Interesse an einem zweiten Date hegen

----------------------------------------

First Dates“-Kandidaten gingen zur selben Grundschule – „Die Welt ist manchmal klein“

Beim gemeinsamen Abendessen verrät Nicole, die derzeit in Werkhausen (Rheinland-Pfalz) wohnt, dass sie eigentlich aus Siegburg (NRW) stammt. Guido, der im nahe gelegenen Hennef (NRW) lebt, will wissen, auf welche Schule seine Date-Partnerin früher gegangen ist.

Sie erklärt, dass sie drei Jahre lang zur Grundschule in Sieglar (NRW) gegangen ist. Der Ort liegt ganz in der Nähe von Siegburg und Hennef. „Die Grundschule in Sieglar? Da war ich auch“, stellt Guido erstaunt fest.

Nicole stutzt und fügt hinzu: „Ich hatte Frau Wedekind.“ Guido muss nicht lange überlegen, der Name der Lehrerin kommt ihm bekannt vor. Na, so was! Völlig verblüfft reißt Nicole die Augen auf. Als sie ihm besagte Frau Wedekind beschreibt, stimmt der 49-Jährige zu. An diese Dame kann er sich tatsächlich erinnern. „Die Welt ist manchmal klein“, schlussfolgert Guido.

----------------------------------------

Mehr zu „First Dates“:

„First Dates“ (Vox): Bei diesem Spruch wird es Kandidatin zu bunt – „Fühlte mich sehr überrumpelt“

„First Dates“ (Vox): Frau ist ganz überrascht, als sie DAS von ihrem Gegenüber erfährt – „Viele hätten abgesagt“

„First Dates“ (Vox): Kandidatin erlebt absolutes No-Go – dieses Problem kennt wohl jeder Single

----------------------------------------

„Nicht, dass der auch noch bei mir in der Klasse war“, fragt sich Nicole im Einzelinterview. „Das wäre echt der Oberhammer!“ Doch ganz so tief in die Vergangenheit tauchen die beiden dann nicht mehr ein.

Wie es zwischen den einstigen Mitschülern weitergeht, erfährst du um 18 Uhr bei Vox.

Du hast die Sendung verpasst? In der TVNOW-Mediathek kannst du die ganze Folge von „First Dates“ nochmal sehen.

Bei Moritz und Janine wurde es ebenfalls kurios. Wieso Moderator Roland Trettl der 23-Jährigen rät, ihren Date-Partner „flachzulegen“, erfährst du hier.

Promis und Royals

Promis und Royals