Eloy de Jong: Von „Caught in the Act“ zum Schlagerstar – das lernt er von Helene Fischer

Eloy de Jong im exklusiven Interview.
Eloy de Jong im exklusiven Interview.
Foto: imago images / Future Image

Früher stand er als Boyband-Liebling bei „Caught in the Act“ auf der Bühne, heute ist er ein gefeierter Pop-Schlagerstar. Eloy de Jong (46) hat den Sprung vom Pop zum Schlager geschafft und durfte sogar schon bei Florian Silbereisen in der Show performen. Jetzt liefert Eloy de Jong den Fans auf seiner ersten Solo-Tour sein eigenes Bühnenprogramm.

Im exklusiven Interview sprach der gebürtige Niederländer über seine Ängste vor der Tour, die schwere Beziehung zu seinem Vater und sein großes Vorbild Helene Fischer.

Lieber Eloy, du gehst erstmals auf große Solo-Tour: Was bedeutet dir das nach so vielen Jahren im Rampenlicht?

Es ist super, es ist ein Schritt, den ich vor anderthalb Jahren nicht für möglich gehalten hätte, weil da mein Debütalbum rausgekommen ist. Nach so vielen Jahren. Und dann auch noch ein Nummer-1-Album. Mittlerweile ist es mit Platin ausgezeichnet worden. Gold in Österreich. Das ist wirklich Wahnsinn. Dass ich jetzt auch noch auf Tour gehen kann, so schnell, das hätte ich nie gedacht.

Inwiefern hast du Angst, alleine auf der Bühne zu stehen?

Es ist ein bisschen mein Showbiz-Label. Es ist keine Garantie, mit einer Boyband-Vergangenheit auch solo erfolgreich zu sein. Dass es passiert ist, ist für mich auch eine totale Überraschung. Es war erst komisch, weil ich jahrelang mit drei Männern auf der Bühne stand. Ich dachte immer, ich bin in einer Boyband gut genug, aber alleine nicht.

------------------------------------

• Mehr Themen:

+++ „The Voice of Germany“: Als ein Kandidat singt, verlässt Sido seinen Platz – „Halt deine Schnauze!“ +++

+++ Willi Herren: Eklat bei „Olé auf Schalke“ – Sänger ätzt gegen Wendler-Freundin und fliegt raus – jetzt wendet er sich direkt an Laura! +++

+++ „Supertalent“ (RTL): Als dieser Kandidat die Bühne betritt, ist Dieter Bohlen geschockt +++

-------------------------------------

Was für Highlights gibt es bei deiner Tour?

Es wird persönlich sein, weil ich das total wichtig finde. In den 90ern habe ich lange Zeit keine Möglichkeit gehabt, ich selber zu sein, das ist wichtig. Aber ich vergleiche es mit niemandem, ich genieße es, das ich auf Solo-Tour gehen darf und hoffe, dass da viele Menschen hinkommen. Aber es wird für mich ein ganz großes Highlight sein.

Klingt nach großen Emotionen und Gänsehautmomenten…

Wenn man sich die Texte des Albums „Kopf aus, Herz an“ anhört, dann ist es auch wirklich sehr persönlich. Es kommen auch drei neue Songs von meinem neuen Album, das nächstes Jahr rauskommt. Da erzählen wir die Geschichte weiter. Damals konnte ich nicht selbst sein, das hatte einfach nicht gepasst in das ganze Bravo-Magazin-Märchen, aber jetzt, fast 25 Jahre nach „Caught in the Act“ auf der Bühne stehen zu können, meine Musik zu machen, eigene Hits zu haben, damit Erfolg zu haben, das ist für mich als Mensch so ein tolles Erlebnis.

Eloy de Jong - Egal was andere sagen

Ich habe viel gelernt, meine Tiefen, meine Höhen erlebt, bin erwachsener geworden und habe gelernt, ‘Ok Eloy, auch ohne Erfolg darfst du da sein.‘ Das klingt zwar komisch für ein Teenie-Idol, aber man sieht es auch wieder am Beispiel von Aaron Carter, oder damals Justin Bieber – dass so junge erfolgreiche Menschen mit dem normalen Leben nicht umgehen können. Einerseits wird man so jung so hochgehoben. Aber dann ist es wieder vorbei und man muss lernen, als Mensch gut zu sein. Das habe ich mittlerweile gelernt

Wenn man dich zwischen Helene Fischer, Michael Wendler oder Andrea Berg einreihen würde, wo stündest du deiner Meinung nach?

Musikalisch mache ich Popschlager. Was Helene Fischer, Michelle, Klubbb 3 macht, ist auch Popschlager. Die Musik von Michael Wendler kenne ich nicht so gut. Ich möchte mich nicht vergleichen mit Helene Fischer, aber von der Musik her ist es alles Popmusik. Ich sehe Helene Fischer ganz weit oben. In ihren Shows steckt so viel Leidenschaft drin. Wie die Songs klingen, wie die Artwork aussieht. Wenn Helene Fischer die Sachen auf Englisch gesungen hätte, hätte sie wahrscheinlich die neue Celine Dion sein können. Es ist so gut, was sie macht.

Wer ist dein Vorbild in der Schlagerszene?

Helene Fischer ist ein Vorbild, wo ich denke, da stimmt alles. Die Bühnenshow ist perfekt, wie sie die Shows anmoderiert, wie sie singt, sich präsentiert. Das ist für mich ein großes Beispiel.

+++ Helene Fischer: Krasser Rückschlag für die deutsche Schlagerkönigin! +++

Dein Album heißt „Kopf aus, Herz an“. Gibt es eine Entscheidung im Leben, bei der du lieber nicht auf dein Herz hättest hören sollen?

Was mich noch immer beschäftigt, ist die Beziehung zu meinem Vater. Es war für mich immer ein Thema, ich habe immer gedacht, eines Tages könnte ich wieder mit ihm reden. Vielleicht verarbeiten, wie meine Beziehung zu ihm war. Aber dazu ist es niemals gekommen.

Wie kam es zum Bruch?

Er hat mich niemals akzeptiert. Aber er war ein schwieriger Mann für uns alle zu Hause. Ich gebe jeden Tag meiner Tochter das Gefühl, ‘Du darfst da sein und du bist perfekt wie du bist‘, das hat mir selbst gefehlt. Aber vielleicht ist das mein Kopf-Moment, dass ich denke: ‚Ok, das habe ich von meinem Vater gelernt.‘ Nämlich, wie ich es bei meiner Tochter besser machen will.

Hat dir Florian Silbereisen, in dessen Show du aufgetreten bist, etwas mit auf den Weg gegeben?

Eher von Mensch zu Mensch. Florian ist ein ganz netter Mensch. Ich war danach auch mit Florian, Michele, Matthias Reim und so auf Tour und wir hatten wirklich Spaß miteinander.

Werden wir dich dieses Jahr bei Helene Fischer in der Weihnachtsshow sehen?

Das wäre toll, aber ich weiß es noch nicht. Es gibt noch viele andere schöne Sendungen, die ich machen könnte. Dann kommt das nächste Album nächstes Jahr noch raus. Ob die Helene-Fischer-Show dieses Jahr ist oder erst nächstes Jahr, weiß ich nicht.

---------------------------------------

Tour-Daten:

  • 15.10.19 – Hamburg, Laeiszhalle
  • 16.10.19 – Siegburg, Rhein-Sieg-Halle
  • 18.10.19 – Bochum, Ruhr Congress
  • 19.10.19 – Düren, Arena Kreis Düren
  • 20.10.19 – Köln, Palladium
  • 22.10.19 – Frankfurt, Jahrhunderthalle
  • 23.10.19 – Braunschweig, Stadthalle Braunschweig
  • 25.10.19 – Dresden, Messe Dresden, Halle 1
  • 26.10.19 – Leipzig, Gewandhaus
  • 27.10.19 – Cottbus, Stadthalle
  • 29.10.19 – Chemnitz, Stadthalle
  • 30.10.19 – Rostock, Stadthalle Rostock
  • 31.10.19 – Berlin, Tempodrom
  • 02.11.19 – Nürnberg, Meistersingerhalle
  • 05.11.19 – Saarbrücken, Congress
  • 06.11.19 – Mannheim, Musensaal
  • 07.11.19 – Fellbach, Schwabenhalle
 
 

EURE FAVORITEN