DSDS-Sieger Alphonso Williams tot – jetzt erhebt seine Frau schwere Vorwürfe

Der DSDS-Gewinner Alphonso Williams ist am Samstag gestorben.
Der DSDS-Gewinner Alphonso Williams ist am Samstag gestorben.
Foto: imago images / Chris Emil Janßen

Eine schreckliche Nachricht hat Fans am Wochenende erreicht: Am Samstag ist der DSDS-Sieger Alphonso Williams an Prostatakrebs verstorben. Auf Facebook verarbeitet seine Frau Manuela seinen Tod. Dabei erhebt sie auch Vorwürfe, denn sie glaubt, dass Alphonso Williams heute noch leben könnte.

Alphonso Williams ist tot: Deswegen ärgert sich seine Frau

Frau Manuela ist mit den Ärzten ihres Mannes unzufrieden. „Alphonso wäre meiner Meinung nach heute noch am Leben, wenn nicht soviel von fachlicher Seite schief gelaufen wäre und das schon vor 2 Jahren. Ich bin zutiefst unversöhnlich mit diesem Gedanken. Ich bin zutiefst unversöhnlich mit ignoranten, unmenschlichen und abgehobenen Menschen, die einfach nur Mist bauten und es heute „Verkettung unglücklicher Umstände“ nennen und mir sagen: “Entschuldigung, da lief wohl was schief.“, macht sie ihrem Ärger auf Facebook Platz.

„Versöhnlich stimmt mich nur das UKE und die Gisunt Klinik, die wirklich alles für dich und uns taten. Dein Zimmer war wie ein Bermuda-Dreieck, alle gingen rein, keiner wollte wieder raus. Und ihr anderen ignoranten Fachidioten, macht euch auf was gefasst. Lasst mich nur Kraft schöpfen!“, schreibt die Witwe weiter.

------------------------------------

• Mehr Themen:

DSDS-Sieger Alphonso Williams ist tot – unglaublich, was der Familie jetzt droht

DSDS-Star Alphonso Williams tot – Familie bangt um Existenz

• Top-News des Tages:

Wetter: Experte mit erschütternder Winter-Prognose

Hund: Rocker hören, dass ein Tier misshandelt wird – und schmieden einen Plan

-------------------------------------

Alphonso Williams hatte schon vorher gesundheitliche Probleme

Wie die Bild berichtet, wurde bei Alphonso Williams vor zwei Jahren eine vergrößerte Prostata und ein erhöhter PSA-Wert festgestellt. Dadurch hatte der Sänger ein erhöhtes Krebsrisiko, von dem er und seine Familie jedoch nichts wussten. Trotz regelmäßiger Vorsorgeuntersuchungen, sei der Krebs erst diagnostiziert worden, als es schon zu spät war.

Manuela rechnet mit Hatern ab

In dem Post erklärt Manuela auch, weshalb sie nach Spenden für die Beerdigung gefragt hat: „Wer denkt, in unserem Alter muss man Vorsorge getroffen haben, hat keine Ahnung davon, wie sehr wir seit Jahren kämpften und wie oft wir für fremde Menschen die Zeche zahlen mussten, weil diese einfach kein Rechts- und Verantwortungsbewusstsein hatten und immer wohl schon andere für ihren Mist zahlen ließen.“

Die beiden und vor allem Alphonso hätten sich oft für andere eingesetzt und wäre dabei auf der Strecke geblieben, heißt es in dem Facebook-Post.

Alphonso Williams´ Frau trauert: „Ich vermisse deine Späße, deine Dusseligkeiten"

Außerdem macht Manuela ihrem verstorbenen Mann eine wahre Liebeserklärung: „Alphonso, ich vermisse deine große Hand, bei der meine Finger Spagat machten, wenn wir die Finger ineinander verschränkten. Ich vermisse dein Gesicht, sogar dein Singen morgens um 6 Uhr, obwohl ich dir jeden schiefen Ton vorhielt und es einfach zu früh am Morgen war. Ich vermisse deine Späße, deine Dusseligkeiten, deine untrügliche Sicherheit, deinen Optimismus, deine unfassbare Wärme und diese unglaublich große Liebe die du mir täglich gezeigt hast.“

Sie und Alphonso Williams waren ganze 37 Jahre lang ein Paar. (lmd)

 
 

EURE FAVORITEN