Veröffentlicht inPromi-TV

„Dschungelcamp“: Plötzlich geht’s um „Bauer sucht Frau“-Star Patrick Romer

Ins „Dschungelcamp“ zog „Bauer sucht Frau“-Star Patrick Romer in diesem Jahr nicht. Gesprächsthema war er trotzdem.

Dschungelcamp
u00a9 RTL

Dschungelcamp 2023: Das sind die Kandidaten

Nachdem die Staffel 2022 in Südafrika stattfand, kommt das Dschungelcamp 2023 wieder aus Australien. Wir stellen die Kandidaten vor.

Auch sein Name wurde heiß gehandelt, als es um den Cast des diesjährigen „Dschungelcamps“ ging: Patrick Romer. Doch wie nun zu sehen, verzichtete RTL darauf, den einstigen „Bauer sucht Frau“-Star zu engagieren. Ob dies eine Entscheidung des Senders oder doch von Romer selbst war? Schwer zu sagen.

Klar ist jedoch, dass es Patrick Romer ans „Dschungelcamp“-Lagerfeuer geschafft hat. Und das sogar ohne auf alle Annehmlichkeiten des Alltagslebens zu verzichten. Wie das jetzt sein kann? Es wurde über den „Bauer sucht Frau“-Star gesprochen. Genauer gesagt über den Hof des 27-Jährigen.

Plötzlich fällt der Name Patrick im „Dschungelcamp“

So hatte sich Veganerin und Tierschützerin Tessa mal wieder provokativ gegenüber Fleischliebhaber Cosimo geäußert. Der erwiderte daraufhin, dass es Schlachttieren in Deutschland sehr gut gehe und die „Bauernhöfe in Deutschland gepflegt“ seien. Als Vorbild führte er den Bauernhof von „Sommerhaus der Stars“-Kumpel Patrick Romer an.

Kein geeignetes Beispiel, wie Tessa und Mitcamperin Cecilia Asoro fanden. „Alle Bauern sind so wie Patrick von ‚Bauer sucht Frau’“, höhnte Tessa daraufhin. Und Cecilia lachte: „Der meint das ernst, oder?“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Ja, das tat er. „Nein, ich habe ihn mal mit Video angerufen und da hat er mir seinen Bauernhof gezeigt. Das sah aus wie in einem Hotel. Fünf Sterne. Ich schwöre es dir. Die Tiere hatten alle ihr eigenes Bett“, erzählte Cosimo weiter und machte es damit nur bedingt besser.

„Aber ist das 5-Sterne, wenn du eingesperrt bist“, ließ Tessa nicht locker. Da waren dann auch für Cosimo genug der Worte gewechselt. „Jedes Mal redest du mich schlecht“, meckerte er Tessa an und gab später im Dschungeltelefon zu, dass er vielleicht doch ein wenig zu viel verallgemeinert habe, seine Worte aber auch falsch aufgenommen wurden.


Mehr Nachrichten aus dem „Dschungelcamp“:


Der Streit war damit aber noch lange nicht ausgestanden. Er wisse nicht, wie die Tiere heutzutage in Schlachthöfen wirklich behandelt werden, sprang Cecilia ihrer „GNTM“-Kollegin zur Seite. Damit reichte es Cosimo aber endgültig. „Dann scheiße ich drauf, wie die behandelt werden“, zeterte der 41-Jährige. Und Tessa. Die fasste es ganz treffend zusammen: „Ist halt Cosimo.“