Dschungelcamp: Krass, was dieser Kandidat aus dem Dschungelhotel hat mitgehen lassen

Nach dem Dschungelcamp gehen die Promis ins Hotel – und nehmen oft mehr mit raus, als sie mit reingenommen haben.
Nach dem Dschungelcamp gehen die Promis ins Hotel – und nehmen oft mehr mit raus, als sie mit reingenommen haben.
Foto: TVNow

Das Dschungelcamp leert sich, nur noch sechs Promis kämpfen um die Dschungelkrone. Hunger und Streitereien sind – mal wieder – an der Tagesordnung.

Während die einen noch im Dschungelcamp darben, machen es sich die sechs rausgewählten Promis in ihren Hotelzimmern so richtig bequem. Manche von ihnen fühlen sich dort offenbar wie Zuhause – und haben gleich mal einen Teil der Einrichtung mitgehen lassen! Das berichtet „RTL“.

Dschungelcamp: Was Promis aus dem Hotel klauen, überrascht

Vermutlich hat jeder schon mal Shampoo aus dem Hotel entwendet. Genauso wie Daniele Negroni, der 2018 im Camp war. Der stellte sich dabei allerdings besonders dreist an.

Denn der Sänger hat nicht nur ein kleines Shampoo mitgenommen. Schon die Frage, welchen Gegenstand er denn entwendet habe, beantwortet er mit einer Gegenfrage: „Eine Sache oder mehrere Sachen?“ Huch, da hat sich wohl jemand die Koffer richtig vollgemacht!

---------------------

Diese Stars sind noch im Dschungelcamp 2020:

  • Danni Büchner
  • Prince Damien
  • Elena Miras
  • Sven Ottke
  • Markus Reinecke
  • Raúl Richter

---------------------

Das hat Daniele Negroni geklaut

Hat er auch! Daniel legt direkt mit der Aufzählung los. „Bademantel, Badelatschen. Hunderte von den kleinen Shampoos.“ Weil er von der Haarpflege so begeistert war, habe er sich immer mehr Shampoos auf sein Zimmer liefern lassen, für lau natürlich – und alle mit nach Deutschland genommen.

---------------------

Mehr News aus dem Dschungelcamp:

Dschungelcamp: Kandidatin hat krasse Forderung an RTL – dann beginnt der Horror

Dschungelcamp: Was die Zuschauer nicht ahnen – RTL schickt heimlich mehr Leute ins Camp!

Dschungelcamp: Kandidatin hat die wenigsten Stimmen – dann passiert etwas Unerwartetes

---------------------

Sein Motto dabei: „Nimm mit, was geht, weil das kriegst du nicht nochmal“, verrät der Ex-Camper lachend. Besonders viel Zeit dafür hatte er nicht, schließlich verließ Negroni das Dschungelcamp als Vorletzter.

Sandra Kiriasis im Traumland

Auch Sandra Kiriasis zählt zu den Langfingern unter den Dschungelbewohnern. 2019 verließ das Camp nach 15 Tagen. Nach der strapaziösen Zeit in der Wildnis schlief sie im Hotel offenbar so hervorragend, dass sie diesen Komfort auch Zuhause in Deutschland nicht missen wollte.

Deswegen zählte das Hotel nach ihrem Aufenthalt ein Kissen weniger. Die Sportlerin trifft natürlich keine Schuld. „Es war einfach in meiner Tasche“, redet sie sich im RTL-Interview grinsend raus. Hoffentlich hat sie das schlechte Gewissen nicht um den Schlaf gebracht. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN