Veröffentlicht inPromi-TV

Dschungelcamp: Tara Tabitha packt die Wahrheit über Filip Pavlović aus – „Es war richtig intensiv“

Dschungelcamp: Tara Tabitha packt die Wahrheit über Filip Pavlović aus – „Es war richtig intensiv“

Dschungelcamp: Die Gewinner und was sie heute machen

Die RTL-Reality-Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ erfreut sich großer Beliebtheit. Es gibt bereits 14 Staffeln des sogenannten „Dschungelcamps“. Aus ihnen sind 14 Dschungelköniginnen und Dschungelkönige hervorgegangen. Wir stellen Dir die bekanntesten Sieger aller Staffeln vor und verraten, was aus ihnen geworden ist.

Als erster Promi musste Tara Tabitha das diesjährige Dschungelcamp verlassen. Ein Schock für die Österreicherin, die die Entscheidung der Zuschauer keineswegs nachvollziehen kann.

Im Gespräch mit dieser Redaktion verrät Tara, warum sie sich von der RTL-Produktion falsch dargestellt fühlt und wie es jetzt zwischen ihr und ihrem Dschungelcamp-Flirt Filip Pavlović weitergeht.

DerWesten: Liebe Tara, wie geht es dir an deinem ersten Tag zurück in Freiheit?

Tara: Mir ging es natürlich schon besser. Das war sehr unerwartet, ich bin nicht wirklich glücklich damit.

Das muss ein Schock gewesen sein. Was ging dir durch den Kopf, als gestern dein Name fiel?

Als sie meinen Namen genannt haben, dachte ich echt, das ist ein Scherz, weil ich überhaupt nicht damit gerechnet habe und auch die anderen Camper waren alle richtig geschockt. Wir haben natürlich schon immer so nachgedacht, wer rausfliegen könnte, aber mich hatte wirklich niemand auf dem Schirm, weil ich voll beliebt im Camp war und jeder mich mochte. Jeder hat dann gerätselt, was die Außenwelt bitte für ein Bild von mir gesehen hat, dass die mich nicht genug mögen, um für mich anzurufen. Ich habe überhaupt nicht damit gerechnet und sonst auch niemand.

Wirst du dir die vergangenen Folgen mit dir noch ansehen?

Ich weiß überhaupt nicht, ob ich es mir anschauen soll, weil ich habe schon ein paar Sachen erzählt bekommen und das finde ich schon schade, weil ich ja weiß, wie es war.

Du meinst sicherlich die Situation mit Filip. Hättest du jetzt im Nachhinein etwas anders gemacht?

Ich hätte nichts anders gemacht, weil ich habe wirklich das getan, wonach ich mich gefühlt habe, und das war ja nicht einseitig. Filip hat die ersten Schritte auf mich zu gemacht. Wir sind 24/7 zusammen gewesen, es war richtig intensiv. Ich war sogar diejenige, die zuerst Zweifel bekommen hat und die zuerst auf Abstand gegangen ist, woraufhin er auf mich zu gekommen ist und mich gefragt hat, was los ist, weil er gemerkt hat, dass ich mich auf einmal entferne. Ich habe ihm gesagt, dass mir der Druck einfach zu viel ist und alle im Camp das immer kommentieren, wenn wir zusammen sind.

Und was hat dich schließlich umdenken lassen?

Ich habe nachgedacht und mich gefragt: Will ich mir das wirklich kaputt machen lassen von dem, was die Leute reden? Ich habe mich dann dazu entschieden, dass ich darauf sche***, was Leute denken.

Wirst du dich nach dem Dschungelcamp nochmal mit Filip treffen?

Ich werde Filip auf jeden Fall wiedersehen. Wir sind richtig gute Freunde, wir haben uns so gut verstanden. Ich mag ihn wirklich richtig gerne und er mich auch. Wir werden also auf jeden Fall im Kontakt bleiben.

Würdest du dir wünschen, dass er gewinnt?

Ich hoffe, dass er oder Linda gewinnt. Ich freu mich schon, wenn die beiden wieder draußen sind und wir endlich wieder abhängen können. Ich gönne es allen, aber die Zwei sind meiner Meinung nach die besten Anwärter.

—————————————-

Mehr zum Dschungelcamp 2022:

—————————————-

Der Streit zwischen Linda und Janina sorgte für einen Skandal. Hast du das damals direkt mitbekommen?

Ich lag da gerade oben in meinem Bett und habe zugehört. Das Rumgezicke hat mich grundsätzlich nicht gestört. Man streitet halt mal, ich finde das nicht so schlimm, aber als Janina den Spruch zum ersten Mal gesagt hat, war ich richtig geschockt. Doch niemand hat was dazu gesagt, auch Linda nicht. Da dachte ich: Hä? Stört die das gar nicht? Und irgendwann hat Janina es zum zweiten Mal gesagt und dann hat es Linda aufgerissen. Ich habe es beim ersten Mal schon gehört und dachte mir: What the fuck? Sowas kann man nicht sagen. Ich war sehr enttäuscht, weil ich Janina sehr mochte, aber das hat es mir richtig erschwert, mit ihr befreundet zu bleiben, weil ich das so falsch finde.

Welcher Satz zu Janina Youssefians Dschungelcamp-Aus führte, kannst du hier nachlesen >>>