Dschungelcamp 2020: Faustdicke Überraschung! „Vor der Show beschützen“

Foto: dpa

Das Dschungelcamp 2020 wird von den Fans der Show heiß erwartet. Die RTL-Show „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ gehört auch nach 15 Jahren noch zu den wichtigsten Zugpferden im Programmkalender von RTL. Die Show fährt im Januar regelmäßig absolute Top-Quoten ein.

Entscheidend für den Erfolg des Dschungelcamps dürfte dabei auch 2020 wieder einmal das Personal ein. Wer zieht in den Dschungel ein? Besonders quotenträchtig sind natürlich kontroverse Promis, die polarisieren.

Dschungelcamp 2020: Wendler sorgt für Überraschung

Laura Müller, die soeben erwachsene Freundin von Michael Wendler, fällt sicher in diese Kategorie. Laura ist jung, schön und umstritten. Zwischenzeitlich würde ihre Teilnahme sogar schon als sicher gemeldet - schließlich war auch Michael Wendler bereits im Dschungel.

+++ Michael Wendler: Laura mit klarer Ansage – „Ich habe mich entschieden...“ +++

Doch bereits Mitte Oktober kam von Laura eine klare Absage. „Ich habe mich entschieden, nicht an dem Format „Ich bin ein Star holt mich hier raus“ mitzuwirken“, schrieb die 19-Jährige damals auf Instagram - und bestätigt auch, dass eine Anfrage der Produktionsfirma gab. Ein klare, aber nüchterne, Ansage der Wendler-Freundin. Doch Wendler selbst wurde wesentlich deutlicher.

Michael Wendler mit Beschützerinstinkt?

„Ich möchte meine Freundin nicht denselben Anfeindungen aussetzen wie ich sie 2014 erlebt habe. Laura ist ein wundervoller und liebenswerter Mensch und ich liebe sie von ganzem Herzen – was wäre ich also für ein Freund, der sie nicht vor so einer Show beschützt!“

+++ Helene Fischer: Gemeine Demütigung in der Öffentlichkeit – wieso tut ER ihr das an? +++

Greift bei Wendler also der Beschützerinstinkt gegenüber der jungen Laura? „Bild“ will nun den wahren Grund für die Absage der 19-Jährigen herausgefunden haben.

Angst vor Krieg zwischen alter und neuer Frau an der Seite?

Demnach ging es vielmehr darum, dass neben Laura auch Wendlers Ex-Frau Claudia Norberg (47) ins Dschungelcamp einziehen sollte. Demnach befürchtete Wendler einen wenig schmeichelhaften Krieg zwischen der alten und neuen Frau an seiner Seite - und zog gemeinsam mit Laura die Reißleine. Gegenüber „Bild“ wollte Wendler sich allerdings nicht zu dieser Darstellung äußern. (fel)

 
 

EURE FAVORITEN