Veröffentlicht inPromi-TV

Drama um GZSZ-Star: Jetzt dreht er mit Krücken am Set

Dieser berühmte GZSZ-Star verschwindet im Winter für einige Wochen von der Bildfläche. Der Grund ist nicht ganz freiwillig.

© RTL+ / GZSZ

Das ist „Gute Zeiten, schlechte Zeiten"

Es ist eine der erfolgreichsten Serien im deutschen Fernsehen „Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Wir stellen die Daily Soap vor.

Seit über 30 Jahren ist „Gute Zeiten – Schlechte Zeiten“ (GZSZ) fester Bestandteil im RTL-Vorabendprogramm. Millionen Fernsehzuschauer schalten Abend für Abend ein und lehnen sich entspannt zurück, wenn in der beliebten Daily-Soap geliebt, gelacht und gestritten wird.

Die Serie spielt im Herzen Berlins, gedreht wird sie allerdings vor den Toren der Stadt im rund 20 Kilometer entfernten Potsdam Babelsberg. Hier liegen die ältesten Filmstudios Deutschlands, Drehort unzähliger Filme und Serien.

„Gute Zeiten – Schlechte Zeiten“: Sprungbrett für viele Stars

Ein Grund für den großen Erfolg der Serie ist der Mix der Schauspieler. Für GZSZ werden immer wieder ganz unbekannte Darsteller quasi von Straße „gecastet“, die der Serie immer wieder neuen Schwung verleihen. Es ist ein ständiges Kommen und Gehen. Wer hat nicht schon alles eine erfolgreiche Karriere bei GZSZ gestartet?

Jeanette Biedermann, Rhea Harder, Nina Bott oder auch Oliver Petszokat, besser bekannt als Oli P. wurden durch die Seifenoper bekannt. Auf der anderen Seite gibt es in der Serie ausgebildete Bühnenschauspieler, die sich seit Jahren etabliert haben und einfach nicht mehr wegzudenken sind. Ganz vorne mit dabei: Wolfgang Bahro in der Rolle von Deutschlands „beliebtestem Bösewicht“ Jo Gerner.

GZSZ-Star: Mit Krücken vor die Kamera

Doch im Winter müssen GZSZ-Fans auf den smarten Fiesling verzichten, jetzt wurde der Grund bekannt. Wolfgang Bahro ist ein dummes Missgeschick unterlaufen. Der 63-jährige wollte Kindern auf einem Bolzplatz einen Fußball zukicken. Zack war es passiert! Ehe er sich versah, rutschte Bahro auf nassem Laub aus, landete unsanft auf dem Boden und brach sich den Oberschenkelknochen. Autsch!



Insgesamt vier Wochen war der Schauspieler außer Gefecht gesetzt, musste sogar operiert werden. Jetzt steht noch die Reha an. Zum Glück kann Bahro aber schon wieder vor der Kamera agieren – auf Krücken versteht sich: „Ich bin guter Dinge, denn von Tag zu Tag wird alles besser und ich bin heilfroh, dass ich mittlerweile wieder drehen kann.“

RTL Rolf Baumgartner
„Bin auf einem guten Weg“ – Wolfgang Bahro (alias Jo Gerner) mit Kollegin Gisa Zach beim Dreh am Set von GZSZ Foto: RTL Rolf Baumgartner

In der Serie wird der Ausfall und die Verletzung geschickt ins Drehbuch eingebaut. Jo Gerner war im Ausland und hatte scheinbar einen Unfall mit einem E-Roller.

Zu sehen gibt es „Gute Zeiten – Schlechte Zeiten montags bis freitags um 19:40 Uhr bei RTL und vorab beim Streamingdienst „RTL +“