„Die Toten Hosen“: Fans außer sich nach Düsseldorf-Konzert! „Ist ne Sauerei“

Landtag NRW: Hier werden die Entscheidungen getroffen

Landtag NRW: Hier werden die Entscheidungen getroffen

In Düsseldorf liegt das politische Machtzentrum von Nordrhein-Westfalen. Doch seit wann ist das so und wie viele Politiker sitzen eigentlich im Landtag.

Beschreibung anzeigen

Wie man es auch macht, man macht es verkehrt. Das dürften sich wohl auch „Die Toten Hosen“ nun denken. Spielten die Düsseldorfer doch am Freitag (24. Juni) und Samstag (25. Juni) gleich zwei Konzerte im restlos ausverkauften Stadion in der NRW-Landeshauptstadt.

Bereits am Freitag sorgten „Die Toten Hosen“ mit den „Donots“ als Vorband für beste Stimmung in der „Merkur Spiel Arena“. Am Samstag legten Campino und Co. aber noch mal einen obendrauf.

„Die Toten Hosen“: Ärger wegen Konzert in Düsseldorf

Neben den „Beatsteaks“, die dieses Mal als Vorband fungierten, kamen auch noch „Die Ärzte“ und Rapper Marteria vorbei, um der Band zum 40. Jubiläum und Campino zum 60. Geburtstag zu gratulieren.

Für die Anhänger, die Karten für den Samstag ergattern konnten, ein absolutes Highlight. Die Fans vom Freitag jedoch schauten in die Röhre. Auf Instagram sorgte die Entscheidung, dass „Die Ärzte“ und Marteria nur am Samstag auftraten, jeweils für Unverständnis.

-------------

Das sind „Die Toten Hosen“:

  • „Die Toten Hosen“ haben sich im Jahr 1982 in Düsseldorf gegründet
  • Die Band besteht aus Campino (Sänger), Andreas von Holst (Gitarre), Michael Breitkopf (Gitarre), Andreas Meurer (Bass) und Vom Ritchie (Schlagzeug)
  • Auf der „ALLES AUS LIEBE“-Tour feiert die Band ihr 40-jähriges Bestehen

-----------------

„Da habe ich fast das Gefühl, gestern (Anm. d. Red.: am Freitag) nur das Warm-up geboten bekommen zu haben“, schreibt beispielsweise ein Fan. Und ein anderer ergänzt: „Finde ich auch. Ist ne Sauerei.“

„Die Toten Hosen“ mit den „Ärzten“ in Düsseldorf

Ein Dritter schreibt: „Warum nur am Samstag so 'Special' und am Freitag ganz normal? Wir sind 600 Kilometer fürs Heimspiel plus Geburtstagsparty angereist, und haben – bis auf eine zusätzliche Zugabe – ein normales Konzert gesehen. Haben uns gefragt, warum da nicht noch was Spezielles kam. Naja, jetzt habe ich die Antwort: haben sie sich alles für Samstag aufgehoben.“

Besser gelaunt waren dagegen die Hosen-Anhänger, die eine Karte für Samstag ergattern konnten. „Wow, danke, danke danke! Was für ein Konzert! Die beiden legendärsten deutschen Punkbands auf einer Bühne“, jubelt beispielsweise ein Fan. Und ein anderer ergänzt: „Danke, für diesen unglaublichen Abend. Es war unbeschreiblich. Ein Abend für die Geschichtsbücher.“

---------------

Mehr zu „Die Toten Hosen“:

-------------------

Beim Konzert am Freitag berührte Campino in Düsseldorf mit einer Geschichte über seinen Vater. Was der Sänger sagte, liest du hier.

Am Wochenende trat die Band KISS in Wien auf. Dabei kam es am Ende des Konzerts zu einem peinlichen Moment. (Hier die Einzelheiten)