Die Geissens bekommen 100.000 Euro – derbe Klatsche für SIE

Die Geissens haben einen Rechtsstreit gewonnen.
Die Geissens haben einen Rechtsstreit gewonnen.
Foto: imago images/Future Image

Sieg für die Geissens vor Gericht!

Die Millionärsfamilie hatte gegen die beiden Rapper Kollegah und Jigzaw geklagt. Es geht dabei um eine Zeile eines Rap-Textes, in der die Geissens – beziehungsweise speziell ihre Töchter von den beiden Musiker aufs Übelste diffamiert werden.

Die Geissens klagen gegen Kollegah und Jigsaw und bekommen 100.000 Euro

Laut RTL müssen Kollegah und Jigzaw und ihr Musiklabel nun 100.000 Euro an die Geissens zahlen. Das hatte das Landgericht Mannheim entschieden.

+++ Hintergrund: Die Geissens verklagen Rapper „Jigzaw" wegen ihrer Töchter – es geht um richtig viel Geld +++

Aus der Unterlassungsklage erfolgt nun das Schmerzensgeld an die Töchter der Geissens Shania (15) und Davina (16).

-----------------------------

Mehr zum Thema:

Die Geissens haben „ein Riesenproblem“ – und müssen deswegen ihren Namen ändern!

Nach langjährigem Prozess: Skandal-Rapper „Jigzaw“ aus Hagen muss Deutschland endgültig verlassen

Die Geissens: Shania (15) und Davina (16) in Todesangst – „Erhöhte Gefahr“

-----------------------------

Die Kunstfreiheit war hier deutlich überschritten worden. Ein besonders heftiger Satz aus dem Song „Medusablick“ war sofort nach der Unterlassung entfernt worden. Die Androhung von „Vergewaltigung, Ermordung und Leichenschändung“ warf der Anwalt der Geissens den Rappern vor.

Der weitaus erfolgreichere Kollegah, bürgerlich Felix Blume, aus Friedberg hatte an dem Song mitgewirkt. Und es ist nicht der einzige Streit mit den Geissens.

Kollegah sorgt für Skandale

In einem eigenen Song hatte der Rapper die Geissens angegriffen.

Für Skandale zu sorgen gehört für Kollegah zum Tagesgeschäft. 2018 sorgten Kollegah und sein Kollege Farid Bang für einen Eklat. In einem Song rappten die beiden den Satz „Mein Körper ist definierter als von Auschwitz-Insassen“. Trotzdem erhielten die beiden den renommierten Musikpreis Echo, der daraufhin abgeschafft wurde. (jg)

 
 

EURE FAVORITEN