Désirée Nick: Eiskalte Abrechnung – „Ein Bastian Yotta hat...“

Desiree Nick war bei Promis unter Palmen dabei.
Desiree Nick war bei Promis unter Palmen dabei.
Foto: SAT.1 / Richard Hübner

„Promis unter Palmen“ konnte man auch als die Désirée Nick - Claudia Obert-Show bezeichnen. Seitdem sie eingezogen waren, keifren, schrien und griffen sich die beiden Damen an. „Promis unter Palmen“ ist mittlerweile vorbei. Doch wer sagt, dass Désirée Nick nur im TV gegen ihre Konkurrenten schießt?

Im Interview verrät „Promis unter Palmen“-Star Désirée Nick, was wirklich hinter dem Dauer-Zoff mit Claudia Obert steckt und was sie erst nach der Show gemerkt hat.

Sie sind bei ‚Promis unter Palmen‘ ordentlich mit Claudia Obert aneinandergeraten. Wie kam es dazu?

Frau Obert hat mir Fäkalsprache im Gossenjargon um die Ohren geworfen. Worte, die ich niemals in den Mund nehmen würde. Das ist ihr Gebrauchsjargon und ich glaube, sie hat nicht damit gerechnet, dass ich diesen Ball auf ihrer Ebene zurückspiele. Anscheinend ist das legitim, weil sich niemand darüber aufregt.

Fäkalvokabular unterster Schiene kam von ihr. Darauf musste ich reagieren. Ich weiß nicht, ob sie mal in einem Umfeld gearbeitet hat, wo man so spricht. Für eine Geschäftsfrau und Societylady überhaupt nicht vertretbar.

Sie haben aber auch ordentlich Kontra gegeben.

Was wäre die Alternative gewesen? Freundlich zu antworten? Mir das gefallen zu lassen? Die Kerle vor Ort waren ja zu feige einzuschreiten. Das sollte man lieber mal hinterfragen. Es sind jede Menge F-Wörter gefallen, ihrerseits.

Außerdem wundere ich mich schon, dass sich die ganze Welt darüber aufregt, wenn ich sage, sie solle die Fresse aus der Kamera nehmen, Wo die Leute überhaupt kein Problem damit haben straftatgeeigneten Fäkal-Jargon auf Social Media abzuladen. Das ist doch eine ganz verlogene Sache, sich über das Wort ‚Fresse‘ aufzuregen. Im Vergleich zur Wortwahl von der Obert ist 'Fresse' geradezu eine Liebkosung.

Allerdings scheint es ja eine Vorgeschichte gegeben zu haben.

Die Vorgeschichte ist ganz einfach. Frau Obert gibt sich als Queen der Modeszene aus. Es gibt auf dem Planeten Mode kein größeres Verbrechen als Stillosigkeit. Und dafür ist Frau Obert ja ein wandelndes Beispiel. Mit diesem unvorteilhaften Körper und den Stampfbeinen barfuß im Tanga daherzustiefeln, und sich Modeikone zu nennen.

Was war für Sie am spannendsten?

Das Allerinteressanteste für mich waren die Sequenzen, die man vor Ort gar nicht mitgekriegt hat.

Zum Beispiel?

Ich habe bis zur Ausstrahlung nicht gewusst, dass Yotta und Eva diesen die Treppe heruntergeworfenen Koffer wieder an Ort und Stelle verstaut haben. Seit dem Moment sind die für mich entlarvt als die absoluten Fernseh-Amateure.

Null Feeling, wie man dramaturgisch einen Bogen spannt und eine Situation schafft, die die Storyline vorantreibt. Sie wollten Liebkind machen und sich anbiedern. Der Streit wäre doch erst abgegangen, wenn die Obert den Koffer selber so vorgefunden hätte. Das ist von den beiden Amateuren eine solche Bankrotterklärung. Die haben die Nummer im Endeffekt durch ihren Eingriff zerstört.

Wie viel Freude hat Ihnen die Show gemacht?

Ich gehe mit Leidenschaft an jede Performance. Von Euripides die 'Medea' habe ich am Staatstheater dreihundert Mal gespielt. Da töte ich meine eigenen Kinder und verspeise sie. Ich kann natürlich Emotionen endlos ausschlachten. Und darum geht es ja im Reality-TV.

Es überraschte mich, wie Low-Energy manche Teilnehmer waren. Und dann noch dämliche Kommentare zur Show abgeben. Diese jungen Mädels beispielsweise verstanden überhaupt nicht, was abgeht. Denn für Reality-TV ist die Emotion das Gold.

Das sagte ja auch Ronald Schill...

Absolut. Ich bin nicht der größte Fan von ihm, aber das hat er verstanden. Und er hat auch seine Vorzüge.

+++ „Promis unter Palmen“: Heftiger Unfall beim Dreh – du konntest ihn versteckt im TV sehen +++

Inwiefern?

Er hat Esprit. Witz. Er ist ein intelligenter Mann, der Ironie versteht. Das Problem von Ironie ist ja, dass es nichts für Dumme ist. Deswegen hat mich dieses Mädelstrio auch nicht verstanden. Es war schön, dass er dabei war. Und auch, dass Frau Obert dabei war, war wunderschön. Stellen Sie sich vor, sie wäre nicht dabei gewesen. Das wäre doch tragisch.

------------------------------------

Diese Stars machten bei 'Promis unter Palmen' auf Sat.1 mit:

  • Ronald Schill
  • Désirée Nick
  • Bastian Yotta
  • Claudia Obert
  • Janine Pink
  • Carina Spack
  • Ennesto Monte
  • Eva Benetatou
  • Tobias Wegener
  • Matthias Mangiapane

----------------------------------------------

Was denken Sie über Bastian Yotta? Auch er hat sie angegriffen.

Der ist so verlogen. Er hat ja gesagt, er würde sich schämen, wenn seine Mutter so im Fernsehen auftreten würde. Mein Sohn ist im Staatstheater aufgewachsen und weiß, was Performance ist: Yotta soll sich mal um seinen Sohn kümmern, der sich für den alten Vater schämen muss, der sich vor drei jungen Mädels öffentlich die Eier rasiert.

+++ „Promis unter Palmen“: Ronald Schill verrät – DARUM gab es wirklich so viel Stress +++

+++ „Promis unter Palmen“: Show endet bereits nach dritter Folge – der traurige Grund +++

Als Pilot bei der Royal-Air-Force hat mein Sohn wahrlich Besseres zu tun als Mutti bei der Arbeit zuzuschauen. Ein Yotta hat gar keine Vorstellung von unserem Haushalt, weil er keine Kultur hat.

 
 

EURE FAVORITEN