„Das perfekte Dinner“: Kandidat will DAS in seiner Wohnung verstecken – Vox-Team filmt es trotzdem

Gastgeber Marko kocht als Erster bei „Das perfekte Dinner” in dieser Woche.
Gastgeber Marko kocht als Erster bei „Das perfekte Dinner” in dieser Woche.
Foto: Foto: RTL / ITV Studios

Das perfekte Dinner“ reist für die Vox-Show nach Wien. Hier wird es gleich mal von Kandidat Marko empfangen, der direkt am Montag sein Glück als Koch versuchen darf. Der Wochenerste wohnt mit seinem Mann Martin in einer schicken Wohnung im 16. Bezirk und muss sich sofort beweisen.

Von seiner Privatsphäre will Marko trotz TV-Show-Teilnahme nicht viel preisgeben. Dumm nur, dass das Kamerateam sehr neugierig ist! Als der „Das perfekte Dinner“-Kandiat etwas verstecken möchte, das ihm peinlich ist, hält das Vox-Team trotzdem eiskalt drauf.

„Das perfekte Dinner“: Kandidat Marko ist nervös – zu Recht!

Montags-Gastgeber Marko (46) ist nervös. Auf seine schicke Wohnung ist der Friseur sichtlich stolz, der anstehende Besuch, der ihm völlig fremd ist, bereitet ihm jedoch Kopfzerbrechen. Fremde Leute hat man schließlich nicht alle Tage zuhause. Auch das Kamerateam verunsichere ihn ein wenig, gesteht Marko auf Nachfrage. Als er mit dem Kochen beginnt, ist er jedoch schnell in seinem Element.

Während er das erste Gericht zubereitet, greift er gedankenlos in eine Schublade, um ein Utensil herauszuholen. Dass auch das Vox-Team sofort seine Nase in die Schublade stecken muss, passt Marko allerdings ganz und gar nicht. „Alle Laden brauchst du auch nicht aufnehmen“, beschwert er sich.

------------------------------

Das ist „Das perfekte Dinner“:

  • 'Das perfekte Dinner' wird seit dem 6. März 2006 bei Vox ausgestrahlt
  • Das Konzept basiert auf der britischen Show „Come dine with me“
  • In Deutschland wurden bereits über 3.500 Folgen ausgestrahlt
  • In fünf Tagen bekochen sich die Kandidatinnen und Kandidaten gegenseitig und bewerten die Kochleistung der Gastgeber mit Punkten von 1 bis 10
  • Die Menüs der Kandidaten sind für die Zuschauer im Internet nachlesbar
  • Die ganzen Folgen sind über RTL Plus abrufbar

------------------------------

„Das perfekte Dinner“: Marko will sein Chaos verstecken, doch das VOX-Kamerateam hält voll drauf

„Jetzt hast du mich natürlich neugierig gemacht“, hört man den Sprecher prompt sagen. „Ich bin mal so frei, ja“, so der Redakteur frech und schwupps, hat die Kamerafrau die nächste Schublade auch schon aufgezogen und filmt hinein. Darin zu sehen: Ein Sammelsurium aus Tupperware und Co – nichts Verwerfliches also, aber Gastgeber Marko ist trotzdem sichtlich geschockt. „Filmt ihr jetzt wirklich in die Laden rein?“, fragt er mit einem geradezu fassungslosen Ausdruck im Gesicht. „Hast du etwa was zu verbergen“, so der Konter des Kamerateams. Marko ringt um Fassung.

„Kannst du ihm sagen, bitte nicht in die Laden reinzugehen – nicht, dass er sich dann erschreckt. Wenn dann nicht dort ist, was da sein sollte“, bittet er den zuständigen Redakteur dann. „Sicher, richte ich aus“, sagt der kleinlaut. Dann wird schnell das Thema gewechselt.

+++„Das perfekte Dinner”: Vox-Kandidatin outet sich in TV-Show – „Seit der ersten Stunde”+++

Kurze Zeit später muss die vermeintliche Rüpel-Schublade des Hobby-Kochs dann aber leider noch einmal geöffnet werden. „Jetzt kannst du noch einmal reinschauen“, erlaubt Marko. Die Kamerafrau hält voll drauf, der Sprecher erlaubt sich einen süffisanten Kommentar: „Dieses Chaos schmerzt ja in den Augen“, witzelt er. Marko lacht peinlich berührt.

„Das perfekte Dinner“: Betreten verboten! Gastgeber Marko hat geheime Zimmer

„Aber mal im Ernst? Wo sind die schlimmen Schubladen?“, lässt das VOX-Team nicht locker. „Die zeig' ich dir nicht, die sind unten“, entgegnet der Gastgeber. Die Kamera schwenkt zur Wohnzimmertür, als wolle die Kamerafrau sich sofort auf den Weg machen. „In diesen Zimmern, wo du nicht reindarfs!“, ergänzt Marko mahnend.

Trotz eines holprigen Starts darf Vox nach dem Einkaufen dann doch noch Markos Mann Martin kennenlernen. Seit acht Jahren ist das Paar zusammen, seit vier glücklich verheiratet. Zusammen kochen sei allerdings schwierig. „Wir haben einen sehr unterschiedlichen Stil, was das Kochen angeht.“ Solange er diktieren dürfe, laufe es, ergänzt Marko grinsend. Für den großen Abend greift Martin seinem Mann dann aber dennoch als Küchenhilfe unter die Arme. In Sachen Gäste und Bewirtung hat Martin die Hosen an – er sei ohnehin der bessere Gastgeber, gesteht sein Ehemann.

+++„Das perfekte Dinner“: Gastgeberin öffnet den Kühlschrank – dann wird es eklig+++

Als die Vorbereitungen abgeschlossen sind, trudeln endlich die Gäste ein – und sind begeistert von Markos und Martins Zuhause. Marko empfängt alle an der Tür, sperrt sich dabei kurz aus und wird freundlicherweise von Vox wieder hereingelassen. Nach dieser kleinen Panne gibt es eine Wohnungsbesichtigung. Vor allem die grüne Terrasse kommt gut an. „Sehr schön, wow“, schwärmt Kandidatin Susi.

+++„Das perfekte Dinner“: Gastgeberin lässt Vox-Team rein – „Ein bisschen abgefuckt“+++

Dann kann Marko endlich die von seinem Mann angepriesenen Gastgeber-Qualitäten unter Beweis stellen – und lässt trotz leichter Nervosität keine Wünsche offen.

------------------------------

Mehr zu „Das perfekte Dinner“:

------------------------------

Am Ende belohnen ihn die satten Gäste prompt mit satten Punkten. Wie gut Marko genau abschneidet, kannst du heute Abend um 19 Uhr auf VOX erfahren. Im Laufe der Woche geht es dann mit Renate, Christiane alias Chrissi, Susanne alias Susi und Stephan weiter. Wir sind gespannt, ob Markos Leistung noch getoppt werden kann. (alp)

Warum Transfrau Hana aus Buxtehude bei „Das perfekte Dinner“ den Dreh zwischenzeitlich abbrach, erfährst du hier <<<