„Das perfekte Dinner“: Gäste unterstellen Koch eine kriminelle Ader – dann packt er DAS auf den Tisch

"Das perfekte Dinner" : Diese irren Fakten wusstest du sicher noch nicht

"Das perfekte Dinner" : Diese irren Fakten wusstest du sicher noch nicht

Auch wenn du "Das perfekte Dinner" schon seit Jahren verfolgst, diese irren Fakten wusstest du garantiert noch nicht.

Beschreibung anzeigen

Die Erwartungen sind hoch bei „Das perfekte Dinner“-Kandidat Marc. Der Hobbykoch darf an Tag zwei seine Gäste bewirten. Schnell zeigt sich, ganz so entspannt wie am Tag zuvor ist der 38-Jährige bei seinem eigenen Kochevent nicht mehr.

Zum Ende seiner Vorbereitungen gerät er noch einmal ordentlich ins Schwitzen. Beim Eintreffen seiner Gäste ist die Aufregung dann aber schon fast verflogen und es kann endlich zugeschlagen werden. „Das perfekte Dinner“ nimmt allerdings eine plötzliche Wendung, denn die Teilnehmenden der Vox-Show unterstellen ihrem Gastgeber ganz ernsthaft, dass er ein Langfinger ist.

„Das perfekte Dinner“: Diese Unterstellung hat gesessen!

Eigentlich hatte alles so gut angefangen mit „Bœf bourguinon“, Röstkartoffeln „und allem Pipapo“. Bis Jürgen plötzlich fragt: „Wo hast du denn die Stühle geklaut?“ Gemeint sind die gemütlichen Balkonstühle, von dem einer sogar einen praktischen Bierhalter hat.

------------------------------------------------------------

Das ist Marcs Menü bei „Das perfekte Dinner“:

  • Vorspeise: Indische Hühnersuppe mit Geflügelnocken
  • Hauptspeise: Bœf bourguinon mit Röstkartoffeln und allem Pipapo
  • Nachspeise: Zugedeckter Apfelkuchen mit Vanillesauce

------------------------------------------------------------

Die Anwesenden sind sich einig, die Stühle sind geklaut. Als Marc dann verrät, dass er die schicken Sitzgelegenheiten bestellt hat, sind seine Gäste schon fast ein wenig enttäuscht.

„Das perfekte Dinner“: Gäste packen in Vox-Show überraschendes Detail über Hobbykoch aus

Im anschließenden Interview klärt Jürgen dann noch einmal die ungewöhnliche Unterstellung auf und sagt: „Gestern hat Marc ja von seinem Spleen erzählt, dass er gerne Sachen im Restaurant mitnimmt, die ihm gefallen, als Andenken ...“

Auch Sarah ist diese schlechte Angewohnheit des Hobbykochs nicht entgangen. „Dass der Marc immer etwas mitgehen lässt, finde ich schon sehr interessant.“

„Das perfekte Dinner“-Kandidat bestätigt Unterstellung und packt DAS auf den Tisch

Klang es zunächst noch so, als wollten ihm die anderen mit ihrer Unterstellung eins auswischen, zeigt sich jetzt: Sie hatten recht. Marc steht auf und präsentiert ein „Reserviert“-Schild aus einem niederländischen Restaurant.

+++ „Das perfekte Dinner“: Vox-Kandidat verspottet die anderen Gäste – „Weil ihr aus Düsseldorf seid!“ +++

„Wieso haben wir das nicht auf dem Tisch“, fragt Sarah prompt, um dann hinterher zu schieben: „Das wäre ein Punkt mehr gewesen“. Damit Marc am Ende doch noch seine Punkte für den Wochensieg einheimsen kann, platziert er das Schildchen gut sichtbar in der Tischmitte.

------------------------------------------------------------

Mehr zu „Das perfekte Dinner“:

------------------------------------------------------------

Jetzt muss er nur noch mit seinem Essen überzeugen. Ob ihm das gelingt und seine Rezepte genauso werden, wie geplant, zeigt sich um 19.00 Uhr bei Vox und online in der Mediathek bei RTL+.

Hier erfährst du, wie der „Das perfekte Dinner“-Sprecher Kandidatin Natalie ordentlich aus dem Konzept brachte.