Das perfekte Dinner: Regelverstoß? Als das Vox-Team DAS beobachtet, schreitet es sofort ein

"Das perfekte Dinner" : Diese irren Fakten wusstest du sicher noch nicht

"Das perfekte Dinner" : Diese irren Fakten wusstest du sicher noch nicht

Auch wenn du "Das perfekte Dinner" schon seit Jahren verfolgst, diese irren Fakten wusstest du garantiert noch nicht.

Beschreibung anzeigen

Die „Das perfekte Dinner“-Woche in Bonn wird turbulent – das verrät die Wochenvorschau zu Beginn der ersten Episode. Zwischen den Kandidaten wird es ordentlich krachen! Bereits in Folge 1 kommt es zu einem kleinen Affront.

Denn das Vox-Team weist Gastgeber Christian auf einen Regelverstoß hin. Was er tut – bzw. nicht tut – gehört sich bei „Das perfekte Dinner“ nämlich eigentlich ganz und gar nicht!

Das perfekte Dinner: Begeht Kandidat Christian einen Regelverstoß?

Bei „Das perfekte Dinner“ in Bonn macht am Montag (13. Dezember) Kandidat Christian den Anfang. Mit einem herbstlichen Dinner möchte er seine Gäste verwöhnen. Kürbis, Pilze, Roastbeef – alles vertreten!

Beim Kochen bekommt der 39-Jährige Unterstützung von seiner Frau Anna und seinem Baby, wie er scherzhaft anmerkt! Die Hilfe des fünf Monate alten Säuglings akzeptiert das Vox-Team noch anstandslos, doch als Ehefrau Anna das Dessert fast im Alleingang zubereitet, hakt ein Redakteur nach: „Wäre es nicht besser, wenn du das machen würdest, Christian?“ Der Hobby-Koch und seine Frau reagieren überrascht: „Bitte?“

Es könne durchaus sein, dass die übrigen Kandidaten einige Punkte abziehen werden, wenn der Kuchen nicht wirklich von Christian sei, hört man den Sprecher sagen. „Das weiß ich nicht“, gesteht Christian. „Im besten Fall erfahren sie es gar nicht“, schiebt er dann noch schelmisch nach. Er sei einfach dankbar für die „kleine Unterstützt“.

„Okay, aber ob ein kompletter Kuchen als kleine Unterstützung durchgeht…?“, lässt es Vox nicht dabei bewenden. Christian ist das Ganze sichtlich unangenehm, weshalb schnell das Thema gewechselt wird. Immerhin kommen bald die Gäste: Moritz, Martina, Dagmar und Patrick.

„Das perfekte Dinner“: Christians Gäste erfahren von seinem kleinen Regelverstoß

Prompt kommt es, wie es kommen musste. Als das Dessert schließlich auf dem Tisch landet, wittert Dagmar den Braten. „Jetzt sag nochmal genau, wie hast du die gemacht, oder deine Freundin hat dir geholfen?“, hakt sie gegen Ende des Dinners nach. Christian reagiert nervös: „Ähm, ja, meine Frau hat tatsächlich… bei den Cubes hat die geholfen. Hat im Prinzip die Menge in den Topf geschmissen, [...] das hab nicht ich gemacht.“ Er habe in der Zeit geschnibbelt und andere Sachen zubereitet, versucht er sich zu erklären.

„Das heißt, sie hat die Cubes gemacht“, stellt Dagmar streng richtig. „Die hat im Endeffekt die Cubes gemacht“, gesteht Christian. Sie habe sich jedoch an das Rezept gehalten und die Küchenmaschine bedient, versucht er den „Regelverstoß“ noch einmal zu rechtfertigen.

Die übrigen Kandidaten besänftigt das nicht. Es werde dafür leider einen Punktabzug geben müssen, erklärt Dagmar im Interview. Auch Moritz gesteht: „Ich find's nicht unfair, aber ich find's auch nicht ganz fair.“

---------------------------

Mehr zu „Das perfekte Dinner“:

„Das perfekte Dinner“: Gastgeberin stinksauer – „Ich verklage diese Firma“

„Das perfekte Dinner“ (Vox): Kandidat wettert gegen Gastgeber – „War mir vom ersten Blick an unsymphatisch“

„Das perfekte Dinner“: Vox-Sprecher verwundert, als Kandidatin DAS verrät – „Habt ihr doch bestimmt öfter“

---------------------------

Welche Konsequenzen der vermeintliche Regelverstoß hat und wie viele Punkte Christian am Ende trotz allem bei „Das perfekte Dinner“ abräumen kann, erfährst du ab 19 Uhr auf VOX. (alp)

>>> Was eine andere Kandidatin bei „Das perfekte Dinner“ kürzlich völlig verzweifeln ließ, erfährst du hier <<<

Promis und Royals

Promis und Royals