Veröffentlicht inPromi-TV

„Club der guten Laune“ (Sat.1): Überraschende Worte von Julian F.M. Stoeckel – „Kann ich mir nicht vorstellen“

„Club der guten Laune“ (Sat.1): Überraschende Worte von Julian F.M. Stoeckel – „Kann ich mir nicht vorstellen“

Club der guten Laune

„Club der guten Laune“ (Sat.1): Überraschende Worte von Julian F.M. Stoeckel – „Kann ich mir nicht vorstellen“

„Club der guten Laune“ (Sat.1): Überraschende Worte von Julian F.M. Stoeckel – „Kann ich mir nicht vorstellen“

Dschungelcamp: Fünf Fakten über Dr. Bob, die Du noch nicht wusstest

Dr. Bob gehört schon lange fest zum Inventar der beliebten RTL-Reality-Show „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“. Der Dschungelarzt klärt die Kandidaten vor jeder Prüfung über ihre Herausforderungen und die Gefahren auf. Doch was ist über Dr. Bob eigentlich bekannt?

Julian F.M. Stoeckel ist mit seinen 35 Jahren inzwischen schon ein „alter Hase“ im deutschen Fernsehen. Ab dem 4. Mai mischt der luxusverwöhnte Paradiesvogel bei Sat.1 jeden Mittwochabend zur Primetime (20.15 Uhr) den „Club der guten Laune“ auf.

Mit zehn anderen Promis stellt sich Julian F.M. Stoeckel beim „Club der guten Laune“ in Asien den Challenges, um am Ende in der Reality-Show von Sat.1 die 50.000 Euro zu gewinnen.

Im Interview mit dieser Redaktion berichtet er von der verrückten Zeit mit den anderen Stars, verrät pikante Details über Jenny Elvers und Marc Terenzi, und gibt seltene Einblicke in seine Beziehung zu Freund Marcel. Zudem erteilt er einem TV-Format eine klare Absage, was einige Fans überraschen und enttäuschen könnte.

In einem Ausschnitt zur Sendung sagen Sie: „Ich hasse Club-Urlaub, aber es kommt ja immer darauf an, mit wem man diesen Club-Urlaub macht.“ Haben Ihnen die anderen Kandidaten den Urlaub nun versüßt oder eher vermiest?

Ich bin ja wirklich ein absoluter Feind von Club-Urlaub und mir macht es überhaupt kein Spaß, weil ich alles hasse, was so vorprogrammiert ist. Ich hatte natürlich auch wahnsinnig Angst davor, dass irgendwelche schrecklichen Reality-Stars, irgendwelche Z-Promis oder belanglose Influencer dabei wären und war dann am Ende ganz glücklich über diejenigen, auf die ich dann getroffen bin.

Über wen waren Sie denn besonders glücklich?

Es gab natürlich Leute, mit denen ich besonders gut zurechtkam. Und das waren Jenny Elvers, Martin Semmelrogge, Theresia Fischer, Joey Heindle und Iris Abel natürlich. Mit denen habe ich mich köstlich amüsiert.

Bei so einer bunten Truppe gibt es aber doch bestimmt auch mal jemanden, der einem auf den Keks geht.

Naja, es ist natürlich so, dass manche etwas anstrengender sind als andere. Ich kann mich ehrlich gesagt aber gar nicht daran erinnern, dass es so richtig große Konflikte gab. Es gab mal ein paar Situationen, aber das waren nur Kleinigkeiten. Wir haben uns eigentlich mehr oder weniger immer gut verstanden. Und es war an sich eine wilde und sehr bunte Zeit.

———————–

DIESE Stars sind beim „Club der guten Laune“

  • Julian F.M. Stoeckel
  • Lorenz Büffel
  • Martin Semmelrogge
  • Vanessa Mariposa
  • Cora Schumacher
  • Jenny Elvers
  • Marc Terenzi
  • Sebastian Fobe
  • Theresia Fischer
  • Joey Heindle
  • Iris Abel

———————–

Sie haben gesagt, dass Sie sich vor allem auch mit Jenny Elvers gut verstanden haben. Jenny Elvers und Marc Terenzi haben sich bei den Dreharbeiten ineinander verliebt. Wie haben Sie die beiden in der Villa erlebt?

Das Interesse von Jenny Elvers an Marc Terenzi war eigentlich erst nicht so groß, aber das entstand dann mit der Zeit. Es ist ja so, dass man sowas meistens beim Kennenlernen nicht plant. Aber wir haben natürlich auch im Haus mitbekommen, dass sich da was anbahnte. Es ist auf jeden Fall so, dass ich mich sehr freue für die beiden. Ich glaube, dass es auch auf jeden Fall eine sehr ernsthafte und tiefgründige Geschichte geworden ist, die glaube ich beide am Anfang so nicht für möglich gehalten haben.

Sie selber sind auch in einer Beziehung. Ihr Freund Marcel musste zuhause bleiben, wie sehr haben Sie ihn vermisst?

Mein Freund und ich sind ja seit fünf Jahren zusammen und ich würde ihn inzwischen sogar als meinen Lebenspartner bezeichnen. Und das war schon sehr komisch, denn ich war das erste Mal seit unserer Beziehung so lange von ihm getrennt – und das ohne Handy.

Ich habe ihn streckenweise natürlich schon sehr vermisst, aber du hast eigentlich nie die Ruhe, so richtig mal über eine Sache nachzudenken. Man muss sich vorstellen, ich lag wie Kleopatra am Pool auf der Liege und ständig kam einer an und wollte reden.

———————–

Weitere News zur Show „Club der guten Laune“:

RTL-Star Joey Heindle überglücklich: „Es ist endlich so weit“

Sat.1 präsentiert neue Show: Begann hier IHRE Liebesgeschichte?

Marc Terenzi: Liebes-Hammer! Ex-Mann von Sarah Connor jetzt mit IHR zusammen

———————–

Viele Promis gehen mit ihrem Partner nach einer bestimmten Zeit zusammen in ein TV-Format, zum Beispiel „Das Sommerhaus der Stars“. Könnten Sie sich das mit ihrem Partner auch vorstellen?

Also ich hatte tatsächlich schon Anfragen für „Das Sommerhaus der Stars“ oder auch die „Couple Challenge“. Ich glaube sogar, dass wir das sehr gut machen würden. Ich will es aber nicht! Das ist mir zu anstrengend und ich bin so jemand, der solche Formate, wo man so close ist und in einem Haus eingeschlossen, sowas mache ich vielleicht alle zehn Jahre mal. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich in den nächsten Monaten bei so einem Partner-Format mitmache – Stand jetzt.