Carmen Geiss sendet Urlaubsgrüße: Fans sind DESHALB außer sich

Carmen Geiss
Carmen Geiss
Foto: imago images / Overstreet

Carmen Geiss lässt es sich mal wieder so richtig gut gehen.

Kaum ist die Coronakrise vorbei, geht es in den Familienurlaub nach Venedig. Immer dabei: Die Kamera, damit die Millionärsgattin ihre Fans mitnehmen kann. Impressionen gibt es von Carmen Geiss en masse auf Instagram.

Carmen Geiss sendet Urlaubsgrüße aus Venedig

So postete Carmen Geiss unter anderem ein Selfie. Die 55-Jährige sitzt in einer Gondel, lässt sich durch die venezianischen Kanäle schippern. Sie strahlt in die Linse. Unter das Bild schreibt die gebürtige Kölnerin: „Es war soooo schön in Venedig, einfach traumhaft!!!“ Jetzt fehle nur noch der Tourismus in der norditalienischen Stadt, dann sei wieder alles beim Alten.

+++ Carmen Geiss im Krankenhaus operiert: Als sie aufwacht, sieht sie DAS +++

Und weiter: „Wir sollten die Wirtschaft wieder ankurbeln, sonst geht alles den Bach runter!“ Deutliche Worte von Carmen Geiss - doch die kommen bei einigen Usern alles andere als gut an.

+++ Die Geissens: Shania (15) posiert vor Mega-Yacht – alle achten nur auf dieses Detail +++

Fans sind außer sich

„Der Stadt tut es gut, wenn keine Touristen kommen. Dieser ganze Massentourismus schadet der Umwelt und den Menschen vor Ort“, schreibt eine Followerin. Und eine andere: „Die armen Einwohner Venedigs- die werden nicht begeistert sein, wenn die Touris wieder kommen.“

Andere Fans haben derweil ganz andere Probleme: Das Geld fließt seit Corona nicht bei allen wie bei den Geissens.

----------

Weitere News:

„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers packt aus – „Ich will beweisen, dass... “

GZSZ lässt die Bombe platzen: ER ist der neue Star bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“

Ann-Kathrin Götze bekommt Baby: Papa Mario macht direkt DAS

----------

Eine Auswahl an Kommentaren:

  • Dann kurbelt mal schön, ihr könnt es ja
  • Wie sollen das die Leute, die man in Kurzarbeit schickt bis Ende des Jahres, denn jetzt leisten?! Zum Wirtschaft ankurbeln gehört immer ein Sicherheitsgefühl, sprich ausreichend Geld, das haben die meisten gerade aber nicht. Also wird die Wirtschaft, zumindest vom kleinen Mittelstand, vorsichtshalber nicht angekurbelt
  • Das kann man sagen, wenn man deinen Kontostand hat. Weißt du, wie viele in Kurzarbeit waren oder sogar gekündigt wurden? Die sind froh, wenn sie ihren Magen beglücken können mit Essen und Trinken. Da denkt man bestimmt nicht an die Wirtschaft

+++ Die Geissens: Davina hat Geburtstag – irre, was Robert und Carmen ihr schenken +++

Andere stehen weiter hinter Carmen Geiss und ihrer Familie. Eine Frau kommentiert: Ich finde es super das ihr als „Millionäre“ trotzdem an unsere Wirtschaft und Zukunft denkt. Ihr seid eine Familie, die trotzdem auf dem Boden geblieben ist und immer noch standhaft ist.
Finde ich echt supertoll von euch.“ (cs)

 
 

EURE FAVORITEN