„Bauer sucht Frau“: Anna aus Essen gibt Babygeschlecht bekannt und erntet Kritik – „Schubladen im Kopf?“

„Bauer sucht Frau“-Star Anna aus Essen freut sich ihren Nachwuchs – doch für die Geschlechterverkündung hagelt es Kritik. (Archivfoto)
„Bauer sucht Frau“-Star Anna aus Essen freut sich ihren Nachwuchs – doch für die Geschlechterverkündung hagelt es Kritik. (Archivfoto)
Foto: imago stock&people gmbh

Viele „Bauer sucht Frau“-Fans fiebern mit: Anna aus Essen ist nach einer Fehlgeburt erneut schwanger, hat nun sogar das Geschlecht ihres Nachwuchses mit Bauer Gerald verraten.

Doch während die werdenden Eltern überglücklich sind, wird das „Bauer sucht Frau“-Paar auf Instagram kritisiert.

„Bauer sucht Frau“: Anna aus Essen verrät Babygeschlecht per Ballon

In einem rührenden Video lassen Anna aus Essen und Gerald buchstäblich die Baby-Bombe platzen.

Das „Bauer sucht Frau“-Paar aus Namibia hält in dem Clip einen großen, schwarzen Ballon mit Fragezeichen darauf in der Hand.

---------------

Das ist „Bauer sucht Frau“:

  • „Bauer sucht Frau“ ist eine Dating-Show, in der Landwirte nach einer neuen Beziehung suchen
  • Die Sendung wird seit 2005 bei RTL ausgestrahlt
  • Die Idee zu „Bauer sucht Frau“ basiert auf dem britischen Vorgänger „Farmer Wants a Wife“
  • Seit Beginn wird die Sendung von Inka Bause moderiert

---------------

Als beide den Ballon mit einer Nadel zum Platzen bringen, fliegen blauer Staub und Konfetti herum. Die Botschaft ist eindeutig: Das Paar erwartet einen Jungen! „Wir freuen uns auf unseren kleinen Prinzen!“, verkündet das Paar.

Doch was ein Grund zur Freude ist, löst bei einem Fan Unmut aus.

+++ „Bauer sucht Frau“-Star Anna aus Essen mit ehrlichen Worten – „Weiß nicht, ob ...“ +++

„Bauer sucht Frau“-Paar wegen Geschlechterverkündung in der Kritik

Denn offenbar stört sich eine Kommentatorin an der blauen Farbe, die als Symbol für den männlichen Nachwuchs gewählt wurde.

„Sagt mal, sind wir immer noch blau und rosa??? Haben wir immer noch die Schubladen im Kopf???“, kritisiert die Frau.

-----------------------

Mehr TV-News:

---------------------

Aber Anna aus Essen hält dagegen: „Wenn man sich die Auswahl in den meisten Geschäften anschaut, leider ja. Unser Sohn wird dennoch 'farbneutral' erzogen und wird auch kein blaues Zimmer bekommen“, versichert sie.

Viele Fans finden die Einstellung der „Bauer sucht Frau“-Kandidatin gut, freuen sich einfach mit dem Paar. (kv)

 
 

EURE FAVORITEN