Bares für Rares: Verkäufer bieten Rarität an – doch Horst Lichter wird misstrauisch

Das ist Bares für Rares

Sie ist eine der beliebtesten Nachmittagsshows im deutschen Fernsehen: Die ZDF-Sendung "Bares für Rares".

Beschreibung anzeigen

Diese Rarität hat dürfte wohl jedem Zuschauer von „Bares für Rares“ im ZDF bekannt vorkommen. Denn sie erinnert an die Kindheit.

Karl-Heinz Jäger und Andreas Kraus aus Hamburg haben eine wirklich ganz besondere Rarität im Gepäck, die sie bei „Bares für Rares“ für eine Bekannte verkaufen möchten. Die beiden Männer haben bei der ZDF-Trödelshow also schon mal nichts zu verlieren.

„Bares für Rares“ (ZDF): Hast du DIESE Rarität schon einmal gesehen?

In der ZDF-Trödelsendung stellen die beiden ihr Mitbringsel „Bares für Rares“-Moderator Horst Lichter und dessen Experten Sven Deutschmanek vor: eine Verkaufsvitrine von Dr. Oetker.

Bares für Rares: Verkäufer zeigen Rarität von Dr. Oetker

Der Trödelexperte sieht sofort, dass die Produktverpackungen in der Vitrine aus den 30er Jahren stammen müssen. Für Karl-Heinz Jäger und Andreas Kraus eine gute Geldquelle, zumindest denken die Verkäufer das. Ihr Wunschpreis lautet nämlich 300 Euro.

------------------

Das ist „Bares für Rares“:

  • „Bares für Rares“ ist eine Trödelshow, die im ZDF läuft
  • Die Show wird seit 2013 im Nachmittagsprogramm ausgestrahlt
  • Moderiert wird die Sendung von Horst Lichter
  • „Bares für Rares“ hat einen festen Pool von Experten und Händlern, die die Stücke begutachten beziehungsweise kaufen
  • Wegen des Coronavirus musste die Show zeitweise pausieren
  • Nun sind die Dreharbeiten aber wieder gestartet
  • Derzeit dreht das Team auf der Schloss Drachenburg in Königswinter für zwei Abendshows

------------------

Moderator Horst Lichter ist misstrauisch

Horst Lichter wird misstrauisch. „So, dafür stehen zwei gestandene Mannsbilder hier, die wollen uns Schiss einjagen. Wehe, das wird jetzt weniger. Guck ihn dir an, der ist einen halben Kopf größer als ich“, lässt der „Bares für Rares“-Star verlauten.

+++ Joachim Llambi: Plötzlich neuer Look – als Fans DAS sehen, rasten sie aus +++

Ob Experte Sven Deutschmanek sich davon wirklich einschüchtern lässt?

Offenbar nicht. Sven Deutschmanek: „Es ist aber leider weniger. Solche Objekte werden bezahlt mit 200 bis maximal 250 Euro.“

  • Horst Lichter: „Nicht mehr? Ich hätte gedacht, mehr.“
  • Sven Deutschmanek: „Nein, nein, nein.“

+++ „Bares für Rares“: Händler kauft Stühle zum Schnäppchenpreis – auf seiner Homepage verlangt er DAS +++

Händler überraschen mit Kaufpreis

Dumm gelaufen für Karl-Heinz Jäger und Andreas Kraus. Zumindest könnte man das zunächst meinen. Denn bei den Händlern werden die beiden eines Besseren belehrt. Ein Händler bietet ihnen letztendlich genau den Preis an, den sie haben wollten: 300 Euro.

+++ Fernsehgarten: ZDF mit Ankündigung – Zuschauerin stocksauer +++

Geld geht an Besitzerin

Nur einen Haken hat die Sache noch: Das Geld für die Verkaufsvitrine geben die Verkäufer natürlich der eigentlichen Besitzerin. „Für uns bleibt, das wir einen schönen Tag hatten.“

+++ „Bares für Rares“: Händler zeigt seine Wohnung – krass, was die Zuschauer dann sehen +++

Nun ja, das ist doch auch etwas.

 
 

EURE FAVORITEN