„Bares für Rares“: Frau bietet Sessel an – als sie den Preis hört, fällt sie aus allen Wolken

„Bares für Rares“: Horst Lichter moderiert die Trödelsendung.
„Bares für Rares“: Horst Lichter moderiert die Trödelsendung.
Foto: Screenshot ZDF

Eigentlich wollte Margitta Stelzer ihren alten Sessel nur loswerden. Schließlich sei sie umgezogen, die neue Wohnung zu klein. Wohin also damit? Klar: „Bares für Rares“. Doch also sie den Preis hören sollte, fiel sie aus allen Wolken.

Was war passiert? Margitta war mit einem schwarzen Metallsessel zu „Bares für Rares“ gekommen. Er passe einfach nicht mehr in die neue Wohnung, müsse daher veräußert werden. Und wo geht das wohl besser als bei Horst Lichter? Richtig, nirgendwo.

„Bares für Rares“: Margitta will alten Sessel verkaufen

Also schnappte sich Margitta ihre Schwiegertochter und die beiden Damen fuhren in die „Bares für Rares“-Studios. Dort sollte der Sessel nun gegen das Geld für einen Urlaub in Bilbao getauscht werden. Und das könnte durchaus klappen. Schließlich hatte Margitta nicht irgendeinen Sessel mitgebracht.

So wurde das Sitzmöbel von Marcel Breuer hergestellt, einem Tischler, der in der weltberühmten Gropius-Werkstatt mitarbeiten durfte. 1925 hatte er sein erstes Design entworfen und die Stahlrohrmöbel überhaupt erst in normalen Wohnungen en vogue gemacht. Zudem sei der Stuhl in einem tollen Zustand, so Experte Detlev Kümmel.

Schätzpreis hat Verkäuferin aus den Socken

Als er dann auch noch seine Schätzung abgibt, fällt Verkäuferin Margitta fast aus allen Wolken. Statt der erhofften 400 bis 500 Euro, soll der Sessel aus den 60er-Jahren stattliche 800 bis 1.000 Euro bringen.

+++ „Bares für Rares“: Reaktion von Horst Lichter schockt Experten – „Irgendwas schief gelaufen“ +++

----------

Das ist „Bares für Rares“:

  • „Bares für Rares“ ist eine Trödelshow im ZDF
  • Sie wird seit 2013 im Nachmittagsprogramm ausgestrahlt
  • Horst Lichter moderiert die Sendung
  • „Bares für Rares“ hat einen festen Pool von Experten und Händlern

-----------

+++ „Bares für Rares“ (ZDF): Mann will Dali-Zeichnung verkaufen – Horst Lichter ist fassungslos +++

Da fiel Margitta aus allen Wolken. Konnte den bevorstehenden Geldregen kaum fassen. Und auch bei den Händlern lief es gut, auch wenn nicht ganz so gut wie vorhergesagt. 650 Euro zahlte Fabian Kahl für den Sessel. Er wird fortan in seiner neuen Wohnung seinen Platz finden.

 
 

EURE FAVORITEN