„Bares für Rares“: Mann entdeckt Schmutz an Rarität – damit liegt er ordentlich daneben

Bares für Rares: Das sind die Händler

Bares für Rares: Das sind die Händler

Beschreibung anzeigen

Es gibt Geschichten bei „Bares für Rares“, die so unglaublich sind, dass man es fast nicht fassen kann. Eine davon spielte sich am Freitag im ZDF ab.

Zusammen mit ihrem Freund Sascha Schlegel war Sarah Kawelke zu „Bares für Rares“ gekommen. Das Paar aus Berlin brachte eine Porzellanfigur der Edel-Manufaktur Meissen zu Horst Lichter und Co. Und das Paar hatte zudem eine Frage im Gepäck, die vor allem Sarah unter den Nägeln brannte.

„Bares für Rares“: 1. oder 3. Wahl? Das ist hier die Frage

„Mich interessiert brennend, ob es erste Wahl oder dritte Wahl ist. Weil ich habe einen Streit mit meinem Papa. Unten auf der Rückseite gibt es so eine kleine Beschädigung und ich bin mir sicher, dass es diese Striche sind, die sagen es ist nicht mehr so viel wert. Mein Vater war sich sicher, das ist nur Schmutz.“

Das kann ja spannend werden. Aber zum Glück ist ja „Bares für Rares“-Experte Colmar Schulte-Goltz vor Ort. Er kann sicher herausfinden, ob sich lediglich Schmutz oder ein Qualitätsmerkmal unter der Wüstenfuchsfigur der Manufaktur Meissen befindet.

-----------------

Das ist „Bares für Rares“:

  • „Bares für Rares“ ist eine Trödelshow
  • Die Sendung wird seit 2013 im ZDF ausgestrahlt
  • Moderiert wird sie von Horst Lichter
  • Die Anmeldung erfolgt online
  • Es besteht ein fester Pool der „Bares für Rares“-Händler und Experten
  • Diese sehen sich die mitgebrachten Objekte der Verkäufer an
  • Wenn sich beide Seiten einig sind, erzielen die Verkäufer einen guten Preis für ihre Antiquitäten

----------------------------------------

„Wenn man es ganz ganz genau anguckt, dann kann man hier auf den ersten Blick keine Schleifstriche erkennen, sieht dann aber unter bestimmten Lichtverhältnissen, dass hier drei Mal ganz zart durchschliffen ist“, so Schulte-Goltz.

„Bares für Rares“: Experten sind begeistert

Ein klarer Nachweis dafür, dass es sich um dritte Wahl handelt und Sarah somit recht hatte. Doch sind die Wüstenfüchse trotzdem etwas wert? Durchaus. So wünschen sich Sarah und Sascha 100 Euro für die kleine Figur und liegen damit mal ordentlich daneben. So sei die Figur 800 bis 1.000 Euro wert, wie Experte Colmar Schulte-Goltz weiß.

----------------------------------------

Mehr zu „Bares für Rares“:

„Bares für Rares“ (ZDF): Mann aus Essen verkauft Stück – doch das Geld kann er nicht behalten

„Bares für Rares“ (ZDF): Verkäuferin erzählt DAS – Expertin baff: „Das ist wirklich erstaunlich!“

„Bares für Rares“: Über DIESE Rarität können die Händler nur lachen – „Bauchnabelpiercing für Elefanten“

----------------------------------------

Holla die Waldfee. Das kann bei den Händlern ja was geben. Und das sollte es auch. 800 Euro zahlte Julian Schmitz-Avila.

Du möchtest wissen, wo Susanne Steiger, Fabian Kahl, Julian Schmitz-Avila & Co. ihre Geschäfte haben? Dann schau mal hier.