Veröffentlicht inPromi-TV

„Bares für Rares“: Horst bietet Kandidatin DAS an – dann wird sie gierig

Bares für Rares: Das sind die Händler

Ich reiche dir einen kleinen Finger und du nimmst gleich die ganze Hand – getreu dieses alten Sprichwortes verfuhr am Mittwoch eine Kandidatin in der ZDF-Trödelshow „Bares für Rares“.

Ina Wendland, so der Name der jungen Dame aus Lippetal bei Soest, war nämlich mit einem Ring zu „Bares für Rares“ gekommen. Der schien der 49-Jährigen nicht allzu gut zu gefallen, drum sollte er bei Horst Lichter und seinen Händlern einen neuen Finger zum Anstecken finden.

„Bares für Rares“-Kandidatin nimmt gleich die ganze Hand

Zuvor plauderte Horst Lichter aber traditionell mit seiner Kandidatin noch über dies und das. Sogar einen Wunsch stellte er der fröhlichen Ringverkäuferin aus dem Lippetal in Aussicht.

„Wenn du jetzt einen Wunschtraum frei hättest von mir, ich wäre jetzt eine wunderbare Fee, was würdest du dir wünschen?“, fragte Lichter seine Kandidatin. Wer nun auf ein möglichst hohes Gebot der Händler oder einen schönen Urlaub tippte, wurde von Ina aber schnell eines Besseren belehrt.

———-

Drei Fakten zu „Bares für Rares“:

  • „Bares für Rares“ lief erst gar nicht im ZDF-Hauptprogramm. Die Show startete bei ZDFneo
  • Horst Lichter ist von Anfang an dabei
  • Neben ihm sind nur noch die Händler Fabian Kahl, Walter Lehnertz und Wolfgang Pauritsch sowie die Experten Heide Rezepa-Zabel und Albert Maier seit Tag 1 dabei

————-

Die 49-Jährige zeigte sich nämlich so geschickt wie gierig. „Noch drei Wünsche“, platzte es aus der „Bares für Rares“-Kandidatin heraus. Da war Horst platt. „Okay, da reden wir gleich noch mal drüber“, wiegelte der Moderator ab.

„Bares für Rares“: Juwelier schickte Kandidatin in die ZDF-Trödelshow

Zurück also zum Ring. Den habe sie von ihrer Schwiegermutter geerbt, berichte Ina Wendland. Dass er etwas für „Bares für Rares“ sei, so Ina weiter, habe sie von einem Soester Juwelier erfahren, der so begeistert von dem Stück war, dass er sie direkt zu Horst schickte. Na, da sind wir ja mal gespannt.

Wendela Horz jedenfalls war nicht weniger begeistert: „Eine interessante Gestaltung“, lobte die Expertin. Zudem würde er eine „kuriose Form“ aufweisen. 350 Euro solle er mindestens bringen, so die 52-Jährige. Und die bekam die Ina auch von Susanne Steiger. Ob sie am Ende auch noch die drei Wünsche von Horst Lichter absahnen konnte, verriet das ZDF nicht.

————-

Mehr Geschichten aus der „Bares für Rares“-Welt:

—————

Besser mal genau hingeschaut hätte zuletzt wohl „Bares für Rares“-Händler David Suppes. Nach dem Kauf folgte nämlich das böse Erwachen.