„Bares für Rares“-Händler beim Anblick von Rarität perplex – „Ach du scheiße“

Bares für Rares: Das sind die Händler

Bares für Rares: Das sind die Händler

Beschreibung anzeigen

Oldtimer, Mopeds... Dass bei „Bares für Rares“ schon der ein oder andere seltene fahrbare Untersatz seinen Besitzer oder seine Besitzerin wechselte, ist nicht wirklich ein Geheimnis. Ein solches Gefährt jedoch haben selbst die erfahrenen „Bares für Rares“-Händler noch nie in der Show gesehen.

Mit einem Motorrad war Socken-Großhändler Harald Wiese aus Quirnheim zu „Bares für Rares“ gekommen. Ein Motorrad? So ungewöhnlich ist das jetzt nicht, könnte man meinen.

„Bares für Rares“: Irres Motorrad steht zum Verkauf

Doch das Motorrad von Harald Wiese bestand komplett aus Holz. Ein Bekannter eines Freundes habe sich die irre Skulptur in Indonesien fertigen lassen, so Wiese. Auf einer Gartenparty habe er von der Holz-Harley erfahren und das gute Stück direkt für 2.500 Euro gekauft.

-------------------

Das ist „Bares für Rares“:

  • „Bares für Rares“ ist eine Trödelshow
  • Die Sendung wird seit 2013 im ZDF ausgestrahlt
  • Moderiert wird sie von Horst Lichter
  • Die Anmeldung erfolgt online
  • Es besteht ein fester Pool der „Bares für Rares“-Händler und Experten
  • Zu denen gehören unter anderem Daniel Meyer, Fabian Kahl oder Ludwig Hofmaier
  • Diese sehen sich die mitgebrachten Objekte der Verkäufer an
  • Wenn sich beide Seiten einig sind, erzielen die Verkäufer einen guten Preis für ihre Antiquitäten
  • Gegen die ZDF-Show wurden in der Vergangenheit immer wieder haltlose Fake-Vorwürfe laut

----------------------

Doch was ist die Harley aus Teak-Holz wert? Und will die überhaupt jemand haben? „Wenn es komplett neu wieder da steht, dann sind wir bei einem Wert von circa 8.000 bis 10.000 Euro“, klärt Experte Detlev Kümmel auf. Jedoch sei das Motorrad bereits rund 30 Jahre alt.

„Bares für Rares“: Holz-Harley lässt Händler staunen

Darum liege der Preis bei rund 4.500 bis 5.000 Euro. Ein guter Preis. Doch was sagen die Händler. Die sind beim ersten Anblick der Rarität erst einmal baff. „Ach du lieber Gott“, „Ach du scheiße“, „Ei ei ei“, raunte es durch den Händlerraum.

-----------

Die Marke Harley-Davidson:

  • Die Marke Harley steht wie kaum eine andere für den Traum von Freiheit
  • Sie wurde 1903 in Milwaukee gegründet
  • Ende 2019 arbeiteten rund 5.000 Menschen für Harley-Davidson

-----------------

Ein gutes Zeichen? Eher nicht. Denn so wirklich spendabel zeigten sich die Händler nicht. Lediglich 2.000 Euro wollte David Suppes auf den Tisch legen. Ausreichend für Harald Wiese. Er verkauft seine Harley.

----------------------------------------

Mehr News zu „Bares für Rares“:

„Bares für Rares“: Wissen Händler schon vor Aufzeichnung, was sie erwartet? Esther Ollick klärt Fake-Vorwürfe auf

„Bares für Rares“: Zuschauerin wütend! DIESER Spruch von Waldi ging zu weit

„Bares für Rares“: Mann will Uhr verkaufen – als er DAS erwähnt, kennen Händler kein Halten mehr

----------------------------------------

Das konnte Horst Lichter nicht glauben. Als ein Kandidat über das Hobby seiner Tochter sprach, war der „Bares für Rares“-Moderator baff.

Mark Forster spricht über Familie

Sänger Mark Forster hat über Familie gesprochen. Dann erscheinen plötzlich DIESE Bilder. Erfahre hier mehr>>>

Promis und Royals

Promis und Royals