„Bares für Rares“: Experte lässt Kandidaten träumen – dann folgt das böse Erwachen

Bares für Rares: Das sind die Händler

Bares für Rares: Das sind die Händler

Beschreibung anzeigen

Horst Lichter hat in all den Jahren bei „Bares für Rares“ schon etliche Sammlerstücke kommen und auch wieder gehen sehen. Und doch schafft es der 59-Jährige immer wieder, sich für die Raritäten seiner Kandidaten zu begeistern.

Das war auch am Donnerstag nicht anders. Da hatte das Ehepaar Anita und Bernd nämlich die Köpfe von zwei der wohl wichtigsten Denker des Landes im Gepäck. Und die sollten bei „Bares für Rares“ nun den Besitzer wechseln.

„Bares für Rares“: Ehepaar will Köpfe verkaufen

Doch als Horst Lichter die Köpfe sah, konnte er es zunächst kaum glauben. „Oh Gott, die sind aber zierlich“, platzt es aus dem Moderator heraus.

Doch worum handelte es sich bei den Köpfen denn überhaupt? Um Bronze-Büsten. Und zwar um Büsten von Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller. Allerdings in einem sehr kleinen Maßstab.

---------------------

Das ist „Bares für Rares“:

  • „Bares für Rares“ ist eine Trödelshow
  • Die Sendung wird seit 2013 im ZDF ausgestrahlt
  • Moderiert wird sie von Horst Lichter
  • Es besteht ein fester Pool der „Bares für Rares“-Händler und Experten
  • Diese sehen sich die mitgebrachten Objekte der Verkäufer an
  • Sind sich beide Seiten einig, erzielen die Verkäufer einen guten Preis für ihre Antiquitäten
  • Ausgestrahlt wird die Sendung täglich von 15.00 bis 16.00 Uhr im ZDF – Zuschauer können die Sendung auch in der Mediathek gucken

-------------------

Das fiel auch Lichter auf. „Also normalerweise kenne ich Büsten immer nur so, dass der Kopf quasi eins zu eins ist“, merkte der Starkoch an. In diesem Fall war das nicht so. Doch würde das den Wert der Denker-Köpfe mindern?

„Bares für Rares“-Experte nennt irren Preis

Keinesfalls, so Experte Colmar Schulte-Goltz. So seien die Büsten von extrem hoher Qualität. „Das ist so schön gestaltet, so feinteilig, dass man wirklich eine Freude hat, das im Detail zu sehen“, erklärt Schulte-Goltz.

Das muss sich dann doch auch im Preis widerspiegeln, oder? 100 Euro will das Ehepaar für die beiden Mini-Büsten. Ist das realistisch. Eher nicht, so Schulte-Goltz.

„Ich bin bei einem Gesamtpreis von 850 bis 1.000 Euro“, so der Experte. „Wahnsinn“, grinst Anita und kann ihr Glück kaum fassen. Doch werden die Händler so viel zahlen?

Leider nein. Bei den Händlern folgt auf den Traumpreis das böse Erwachen. Für 450 Euro bekommt Wolfgang Pauritsch schlussendlich den Zuschlag. Aber immerhin immer noch 350 Euro mehr als der eigentliche Wunschpreis.

-----------------

Weitere „Bares für Rares“-Themen:

„Bares für Rares“: Als Expertin DAS sagt, ist Horst Lichter skeptisch – „Da musst du verhandeln“

„Bares für Rares“-Experte kann's nicht fassen: „Musste wirklich mehrere Male hinschauen“

„Bares für Rares“: Horst Lichter ist von Kandidatin total irritiert – „Wat is dat denn?”

--------------------

Bei dieser Rarität war Horst Lichter platt. „Wie kommt man denn auf so eine kranke Idee?“

Promis und Royals

Promis und Royals