„Bares für Rares“-Experte entdeckt DAS – Verkäufer muss sofort gehen

Bares für Rares: Das sind die Händler

Bares für Rares: Das sind die Händler

Beschreibung anzeigen

Wie oft hast du wohl schon überlegt, welch alten Schatz du bei „Bares für Rares“ verkaufen könntest? Immer wieder werden in der ZDF-Trödelshow unscheinbare Objekte für viel Geld versteigert.

Auch Dirk Allera aus Köln glaubt, eine alte Schiffslaterne seines Onkels könne viel wert sein. Doch im „Bares für Rares“-Studio angekommen, folgt die bittere Enttäuschung.

„Bares für Rares“: Verkäufer berichtet von historischer Laterne – doch sie ist nicht echt

Voller Stolz trägt Dirk die Laterne zu „Bares für Rares“. Sein Onkel Axel hat sie einst auf einem Flohmarkt in London erworben. Angeblich stammt das gute Stück aus dem Jahr 1869, in dem es auf dem schnellsten Fachsegelschiff des britischen Empires unterwegs gewesen sein soll.

Eine Laterne mit viel Geschichte also. Das vermutet jedenfalls Dirk, doch ZDF-Experte Sven Deutschmanek erkennt schnell, dass es sich bei dieser Lampe nur um ein schönes Deko-Element handelt, das auf alt gemacht ist.

----------------------------------------

Das ist „Bares für Rares“:

  • „Bares für Rares“ ist eine Trödelshow
  • Die Sendung wird seit 2013 im ZDF ausgestrahlt
  • Moderiert wird sie von Horst Lichter
  • Die Anmeldung erfolgt online
  • Es besteht ein fester Pool der „Bares für Rares“-Händler und Experten
  • Zu denen gehören unter anderem Daniel Meyer, Fabian Kahl oder Susanne Steiger
  • Trotz Corona wurden auch 2021 neue Folgen produziert

----------------------------------------

„Bares für Rares“-Experte sicher: „Ich habe sie sogar schon einmal besessen“

„Das ist eine sogenannte Reproduktion. Die wurden in größeren Stückzahlen produziert. Ich habe selber diese Schiffslaterne schon ein paar Mal gesehen, ich habe sie sogar schon einmal besessen“, erklärt der Kunst- und Antiquitätenhändler.

Ein eindeutiges Indiz dafür, dass die Lampe nicht aus dem 19. Jahrhundert stammt, sei der fast unbenutzte Petroleumtank. Als Sven diesen herausnimmt, sieht er sofort, dass er noch wie neu aussieht. Und auch in der Laterne gibt es keinerlei Anzeichen von Verrußungen, die darauf deuten könnten, dass sie wirklich einst auf hoher See genutzt wurde.

Eine Schiffslaterne wie diese könne man sogar heute noch kaufen. „Die liegen bei 95 bis 100 Euro“, verrät Sven Deutschmanek.

----------------------------------------

Mehr zu „Bares für Rares“:

„Bares für Rares“: Kölner verrät Beruf – Lichter perplex: „Ach, hör auf“

„Bares für Rares“-Experte kann's nicht glauben: „Musste wirklich mehrere Male hinschauen“

„Bares für Rares“: Frau wird deutlich – „Nicht aufmachen!“

----------------------------------------

„Bares für Rares“-Star Horst Lichter gesteht: „Hätte das Ding auch gekauft“

Horst Lichter muss sich also wieder von Dirk verabschieden. Denn die goldene Regel bei „Bares für Rares“ besagt: Es dürfen keine Reproduktionen oder Replikate verkauft werden. Dennoch versichert der Moderator ihm: „Ganz ohne Quatsch, auch wenn ich hier schon lange stehe. Wenn das auf dem Trödelmarkt steht, hätte ich das Ding auch gekauft.“

„Bares für Rares“ kannst du montags bis freitags um 15.05 Uhr im ZDF oder ab 9 Uhr in der Mediathek sehen.

Die ZDF-Trödelshow wird immer wieder mit Fake-Vorwürfen konfrontiert. Händlerin Esther Ollick spricht nun Klartext und verrät, was dran ist an den Gerüchten.

Einfach mal rasch zu „Bares für Rares“ und seinen Trödel zu Geld machen... Hast du dir das auch schon mal überlegt? DIESE Geschichte könnte sich dazu motivieren.

Promis und Royals

Promis und Royals