„Bares für Rares“: Frau lässt Waldi blass aussehen – „Willst du mich schocken?!“

Bares für Rares: Das sind die Händler

Bares für Rares: Das sind die Händler

Beschreibung anzeigen

Einen sprachlosen Waldi erlebt man bei „Bares für Rares“ nur selten. Der Händler aus der Eifel nimmt für gewöhnlich kein Blatt vor den Mund und scheut sich nicht davor, unangenehme Dinge anzusprechen.

Bei dieser Verkäuferin zeigt sich der „Bares für Rares“-Star jedoch plötzlich ganz kleinlaut. Mit so viel Schlagfertigkeit hat Walter Lehnertz offenbar nicht gerechnet.

„Bares für Rares“: Verkäuferin nimmt Waldi aus wie eine Weihnachtsgans

Von dieser Dame können sich einige künftige Verkäufer bei „Bares für Rares“ noch eine Scheibe abschneiden. Und auch die Händler staunen nicht schlecht, als sie mitbekommen, wie knallhart die Frau verhandeln kann.

Auf dem Instagram-Account der ZDF-Trödelshow teilt der Sender einen Ausschnitt von einem unvergesslichen Bietergefecht. Während sich die Händler normalerweise untereinander hochschaukeln, ist es dieses Mal die Verkäuferin selbst, die den Verkauf ihrer Ware anfeuert.

Nachdem Walter „Waldi“ Lehnertz sein legendäres 80-Euro-Angebot macht, platzt es sofort aus der Dame: „Mal zehn!“ Da muss der 55-Jährige schlucken. „Was?! Hör mal, willst du mich schocken?!“, entgegnet er sichtlich entsetzt.

----------------------------------------

Das ist „Bares für Rares“-Händler Walter Lehnertz:

  • Der Antiquitätenhändler ist ausgebildeter Pferdewirt
  • Sein Laden „Waldi's Eifel Antik“ befindet sich im Kreis Euskirchen – die Adresse lautet: Ahrstraße 2, 53925 Kall
  • Seit 2013 ist Walter Lehnertz fester Bestandteil der ZDF-Trödelshow „Bares für Rares“

----------------------------------------

„Bares für Rares“: Verkäuferin lässt nicht locker – „Du nimmst es aber!“

Daniel Meyer reitet seinen Kollegen noch weiter rein und posaunt herum: „Verkauft an Waldi für 800 Euro.“ Doch ganz so einfach geht es leider nicht. Um der Verkäuferin in kleinen Schritten entgegenzukommen, verspricht er: „Ich mach' freiwillig 100 Euro.“ Das reicht der Frau aber noch lange nicht.

Als Markus Wildhagen 220 Euro bietet, nimmt sie erneut Waldi in die Mangel: „Aber da kommen ja die 80 Euro noch dazu von dir. Die müssen noch dazu. Mindestens!“ So selbstsicher hat sich wohl selten ein Verkäufer im Händlerraum gezeigt.

„Du nimmst es aber!“, kommentiert Waldi das Geschehen. Bei 300 Euro endet das Duell schließlich. Ein erfolgreicher Deal!

----------------------------------------

Mehr zu „Bares für Rares“:

----------------------------------------

Hat sich hier etwa eine Fälschung in den Händlerraum von „Bares für Rares“ geschummelt?