„Bares für Rares“ (ZDF): Händler Julian macht diesen Fehler – Kollege Wald: „Jetzt erst recht nicht“

Bares für Rares: Das sind die Händler
Beschreibung anzeigen

Bei manchen Objekten, die bei „Bares für Rares“ (ZDF) verkauft werden sollen, entbrennt ein regelrechter Wettstreit zwischen den Händlern. Auch dieses Mal war es wieder so weit: Händler Julian Schmitz-Avila und Walter „Waldi“ Lehnertz boten um einen Verkaufsgegenstand. Doch dann machte Ersterer einen Fehler.

Christine ist zu „Bares für Rares“ (ZDF) gekommen, um ein altes Liebhaberstück loszuwerden. Die 50-Jährige besitzt ein eigenes Café, doch dort hat der Kaffeeröster keinen Platz mehr - deshalb will sie ihn nun in der Trödelshow anbieten.

Bares für Rares“ (ZDF): „Unheimlich dekorativ“

„Mir fällt es total schwer, die Maschine herzugeben, weil sie ein ganz tolles Design hat im Vintage-Stil“, erzählt sie bei „Bares für Rares“. Auch Moderator Horst Lichter und Experte Sven Deutschmanek finden den Kaffeeröster „unheimlich dekorativ“.

Freunde der Eltern der Verkäuferin haben die Maschine in England auf einem Flohmarkt vor 30 Jahren ersteigert. Der Trommelröster besteht aus Mahagoni und Messing, Experte Deutschmanek: „Ich finde ihn wunder- wunderschön.“ Entstanden sei das Objekt um 1930, erklärt er weiter, und stamme von der Firma Uno aus London.

Christine Jung hätte gerne 500 Euro für den Kaffeeröster - der Experte hält die Summe für realistisch. 400 bis 500 Euro könnte die Konditorin dafür bekommen.

Bares für Rares“-Händler verwirrt

Als die Händler den Gegenstand erblicken, kommt vor allem eine Frage auf: „Was ist DAS denn?“ Erst nach und nach werden sich die Händler einig, worum es sich eigentlich handelt. Als die Frage geklärt ist, sind alle fünf begeistert. Das sind gute Voraussetzungen für die Verkäuferin.

Waldi steigt wie immer mit seinen 80 Euro ein. Die Angebote schnellen in die Höhe. Vor allem Julian Schmitz-Avila, Waldi Lehnertz und Daniel Meyer sind dafür verantwortlich. Doch dann das:

  • Daniel: 300
  • Waldi: 20
  • Julian: 30
  • Waldi: 50
  • Julian: 80
  • Waldi: Jetzt kriegst du's erst recht nicht!

------------------

Mehr zu „Bares für Rares“:

Kandidatin verlässt Trödelshow sofort – wegen DIESER Worte

Händler Julian reagiert sofort, als er dieses Objekt sieht – „Sollte man schnell sein“

Fabian Kahl: Corona-Ärger um ihn und seinen Vater – „Lockdown für alle Narren“

------------------

„Bares für Rares“: Händler Julian macht Fehler

Huch, hat Händler Julian seinem Kollegen etwa die berühmten 80 Euro stibitzt? Schließlich hat Waldi erst kürzlich einen Künstlernamen bekommen, der allen „Bares für Rares“-Zuschauern ein Begriff sein dürfte. Hier mehr dazu>>>

+++ „Bares für Rares“ (ZDF): Verkäuferin findet DAS im Müll – und alle rasten aus +++

Zum Glück können alle Anwesenden darüber lachen - am Ende geht der Kaffeeröster doch an Julian. Er legt 750 Euro auf den Tisch. (cs)

Bares für Rares“ läuft montags bis freitags um 15.05 Uhr im ZDF. Ganze Folgen gibt es auch in der Mediathek.

 
 

EURE FAVORITEN