„Bares für Rares“ (ZDF): Händler Julian reagiert sofort, als er dieses Objekt sieht – „Sollte man schnell sein“

Bares für Rares: Das sind die Händler
Beschreibung anzeigen

Immer wieder kommt es bei „Bares für Rares“ (ZDF) vor, dass Verkäufer ein Objekt loswerden wollen, das sie selbst auf einem Flohmarkt erworben haben. So auch Birgit Hedderich aus Einhausen in Hessen.

Sie hat eine alte Jadinière mit zu „Bares für Rares“ (ZDF) gebracht, die sie selbst vor zwei Jahren in einem Antiquitätenladen gekauft hat. Doch anfangen kann sie damit nichts. „Mir fällt es nicht schwer, sie anzubieten. Es war ein Spontankauf im Urlaub“, erklärt die 59-Jährige.

„Bares für Rares“ (ZDF): Frau will Jardinière verkaufen

Auf den Blumenbehälter sind eine Widmung sowie eine Jahreszahl eingraviert, Birgit Hedderich will durch die Expertise mehr erfahren.

Albert Maier steht zur Stelle. Die Jardinière sei zu einem 25-jährigen Dienstjubiläum 1911 verschenkt worden, klärt er auf. Die Entstehungszeit des Behälters aus versilbertem Messing dürfte zwischen 1895 und 1910 liegen.

-----------------------

Das ist „Bares für Rares“:

  • „Bares für Rares“ ist eine Trödelshow
  • Die Sendung wird seit 2013 im ZDF ausgestrahlt
  • Horst Lichter ist seit Beginn der Moderator der Sendung
  • Es besteht ein fester Pool der „Bares für Rares“-Händler und Experten
  • Diese sehen sich die mitgebrachten Objekte der Verkäufer an
  • Wenn sich beide Seiten einig sind, erzielen die Verkäufer einen guten Preis für ihre Antiquitäten
  • Die Show kann im ZDF oder im Online-Stream geschaut werden
  • Die Anmeldung erfolgt online

-----------------------

60 Euro hat die Verkäuferin bezahlt, von „Bares für Rares“ würde sie gerne 150 Euro mit nach Hause nehmen. Das ist realistisch, findet der Experte. Er rechnet mit 200 bis 300 Euro - trotz einer Beschädigung am Glas, die man ausschleifen könnte, so Albert Maier, und trotz der Gravur. „Das wäre wirklich toll“, findet die Verkäuferin. Doch was sagen die Händler?

------------------

Mehr zu „Bares für Rares“:

„Bares für Rares“ (ZDF): Junges Paar will Schmuckstück verkaufen – dann wird es mega dreist

„Bares für Rares“: „Weltpremiere für mich“ – HIER weiß selbst Horst Lichter nicht weiter

„Bares für Rares“ (ZDF): Verkäufer will Schmuckstück seines Vaters anbieten – dann folgt das böse Erwachen

------------------

„Bares für Rares“-Händler Julian reagiert sofort

Als die Händler das Stück sehen, sind sie sofort interessiert. Vor allem Julian Schmtz-Avila. „Oh! Da muss man mal aufstehen. Bei Jardinièren sollte man schnell sein“, so der Bonner.

+++ „Bares für Rares“-Star Fabian Kahl: Corona-Ärger um ihn und seinen Vater – „Lockdown für alle Narren“ +++

Mit 100 Euro steigt er ein. Alle Händler bieten mit, die Angebote steigen schnell. Für Händler Julian ist bei 300 Euro Schluss. Elke bietet weiter und gibt Birgit Hedderich 350 Euro, um die Jardinière von „Bares für Rares“ mitzunehmen. (cs)

„Bares für Rares“ läuft montags bis freitags um 15.05 Uhr im ZDF. Ganze Folgen gibt es auch in der Mediathek.

 
 

EURE FAVORITEN