„Bares für Rares“: Händler gibt fatalen Rat – Experte Albert Maier widerspricht vehement

Bares für Rares: Das sind die Händler

Bares für Rares: Das sind die Händler
Beschreibung anzeigen

Bares für Rares“ am Sonntag bedeutet, dass die Händler und Experten wieder ihre Lieblingsstücke hervorkramen dürfen. Da werden die teuersten Raritäten gezeigt, die schönsten Geschichten erzählt oder auch die überraschendsten Verkäufe dokumentiert.

Das Silberservice von Gabriele Lindenberg könnte wohl in alle drei Kategorien fallen. So brachte die 65-jährige Zeitungsredakteurin aus Fellbach gleich einen ganzen Koffer voll Silberbesteck zu „Bares für Rares“.

„Bares für Rares“: Händler gibt fatalen Ratschlag

Zum Glück, denn eigentlich hätte das Silber schon gar nicht mehr da sein sollen. Grund war ein fataler Händler-Rat. „Ein Händler Zuhause hat mir gesagt, ich soll es einschmelzen. Und jetzt bin ich hier, weil ich die Hoffnung habe, dass es vielleicht eine andere Art der Wertschätzung gibt“, so die 65-Jährige.

-----------------------

Das ist „Bares für Rares“:

  • „Bares für Rares“ ist eine Trödelshow
  • sie wird seit 2013 im ZDF ausgestrahlt
  • Moderiert wird sie von Horst Lichter
  • Es besteht ein fester Pool der „Bares für Rares“-Händler und Experten
  • Diese sehen sich die mitgebrachten Objekte der Verkäufer an
  • Wenn sich beide Seiten einig sind, erzielen die Verkäufer einen guten Preis für ihre Antiquitäten
  • Die Anmeldung erfolgt online

-----------------------

Und diese Hoffnung sollte erhört werden. Denn Albert Maier war da ganz anderer Meinung. So stamme das Service aus der K-und-K-Zeit und sei aus 800er-Silber gefertigt. Ein absolut edles Stück, das auf keinen Fall eingeschmolzen werden dürfe.

„Bares für Rares“-Experte Albert Maier widerspricht vehement

„Wir sind auch nicht dafür, dass man Silber primär einschmelzt“, so Maier. Dementsprechend fällt auch seine Schätzung aus. Denn die gewünschten 350 Euro von Verkäuferin Gabriele Lindenberg seien VIEL zu niedrig. Er veranschlagt eher 2700 Euro für das Service.

-------------------

Mehr zu „Bares für Rares“:

„Bares für Rares“ (ZDF): Als Gast ihren Beruf verrät, wechselt Horst Lichter schnell das Thema

„Bares für Rares“ (ZDF): Händler David Suppes entgeht wahres Schmuckstück – „Fand es jetzt eigentlich schon ganz gut bezahlt“

„Bares für Rares“ (ZDF): Als Horst Lichter diesen Namen hört, ist er platt

----------------------------------------

Wahnsinn. Ganz so viel sollte es bei den Händlern dann jedoch nicht geben. 1850 Euro zahlte Wolfgang Pauritsch schlussendlich. Zwar nicht die 2700 Euro, aber doch noch deutlich mehr als der Wunschpreis.

Nicht ganz so gut lief es für Verkäuferin Ina Heinrichs. Was passiert war, liest du hier.