„Bares für Rares“: Flohmarktfund wird zur Sensation – 1500 Prozent Gewinn

„Bares für Rares“-Moderator Horst Lichter.
„Bares für Rares“-Moderator Horst Lichter.
Foto: Screenshot ZDF

Solche Funde macht man selbst auf Flohmärkten selten. Das Ehepaar Astrid Heuermann und Michael Hilgendorf aus Hildesheim hatte jedoch riesiges Glück und brachte eine Rarität zu „Bares für Rares“, die später eine ganz außerordentliche Wertsteigerung erfahren sollte.

Für läppische 25 Euro hatten die Hildesheimer Flohmarkt-Fans ein Teekännchen erstanden. Da sich aber mittlerweile so viele Dinge in der Wohnung der beiden tummeln, sollte es bei „Bares für Rares“ einen neuen Besitzer finden.

„Bares für Rares“: Tee-Kännchen entpuppt sich als Schatz

Und den sollte es finden, so viel darf bereits gesagt sein. Bei dem Kännchen handelte es sich nämlich nicht um ein herkömmliches Wald- und Wiesen-Kännchen. Galvanisch versilbert sei das Kännchen. Und es birgt Dinge in sich, die man zunächst nicht vermutet hatte.

------------------

Das ist „Bares für Rares“:

  • „Bares für Rares“ ist eine Trödelshow, die im ZDF läuft
  • Die Show wird seit 2013 im Nachmittagsprogramm ausgestrahlt
  • Moderiert wird die Sendung von Horst Lichter
  • „Bares für Rares“ hat einen festen Pool von Experten und Händlern, die die Stücke begutachten beziehungsweise kaufen
  • Wegen des Coronavirus musste die Show zeitweise pausieren

-------------------

So handelte es sich nicht bloß um ein kleines Kännchen. Nein, es war ein Reise-Tee-Service. In der Kanne befanden sich nämlich noch eine kleine Tasse, ein Zuckerdöschen und ein Sahnegefäß, wie „Bares für Rares“-Expertin Bianca Berding herausfand.

+++ „Bares für Rares“: Händler Julian zeigt seine Wohnung – unfassbar, was in seinem Zimmer steht! +++

1500 Prozent Gewinn für die Flohmarkt-Fans

Um 1900 sei das Reise-Service gebaut worden. Uralt ist es also auch noch. Und als das Paar den Schätzpreis hörte, wusste es gar nicht mehr wohin. 50, vielleicht 100 Euro hatten sie sich erhofft. Bianca Berding jedoch schätzte den Preis deutlich höher ein.

+++ „Bares für Rares“: Mit DIESER Frage bringt Horst Lichter Kandidatin Sibylle ordentlich ins Schwitzen +++

350 bis 500 Euro sollten mit dem Seit zu erlösen sein. 1900 Prozent also. Ganz so viel wurde es am Ende nicht. Aber die Trödelmarktfans bekamen schlussendlich stattliche 400 Euro. Und machten damit einen Gewinn von 1500 Prozent. Wahnsinn.

 
 

EURE FAVORITEN