„Bares für Rares“: Verkäuferin verrät Geheimnis – Lichter drastisch – „Da reden wir jetzt nicht drüber!“

Bares für Rares: Das sind die Händler
Beschreibung anzeigen

Mit guter Laune und einem roten Stuhl kam am Montag Augenoptikermeisterin Lena Marie Metzler zu „Bares für Rares“. Mit zumindest einem von beiden sollte die 32-Jährige auch wieder nach Hause fahren. Wenn auch nicht mit dem Erhofften.

Was war passiert? Einen roten Stuhl wollte die 32-jährige Kölnerin bei „Bares für Rares“ an Händlerin oder Händler bringen. Doch sollte das klappen?

„Bares für Rares“: Kölnerin will Stuhl verkaufen

Der Stuhl jedenfalls schien zu Beginn der Expertise von „Bares für Rares“-Fachmann Sven Deutschmanek recht interessant. Aus ihrer ersten Ausbildung als Bürokauffrau habe sie den Stuhl, so Lena Marie.

Ihr Chef habe ihn zur Reparatur geben wollen, diese sei ihm jedoch zu teuer geworden, also schenkte er seiner Auszubildenden das Sitzmöbel. Die ließ ihn jedoch nicht reparieren, denn nur wenig später hatte sich das Problem verflüchtigt. Eine Wunderheilung quasi.

---------------------------------------

Das ist „Bares für Rares“:

  • „Bares für Rares“ ist eine Trödelshow
  • sie wird seit 2013 im ZDF ausgestrahlt
  • Moderiert wird sie von Horst Lichter
  • Es besteht ein fester Pool der „Bares für Rares“-Händler und Experten
  • Diese sehen sich die mitgebrachten Objekte der Verkäufer an
  • Wenn sich beide Seiten einig sind, erzielen die Verkäufer einen guten Preis für ihre Antiquitäten
  • Die Anmeldung erfolgt online

----------------------------------------

Zurückgegeben hatte sie den Stuhl dann jedoch nicht mehr. Ein Thema, das Horst Lichter direkt zur Seite schob. „Da reden wir jetzt nicht drüber“, so Lichter.

„Bares für Rares“: Verkäuferin verlangt viel zu viel – wegen DIESER Verwechslung

Doch sollte sich das Pech des Chefs als Glück der ehemaligen Azubine herausstellen? So verlangte Lena Marie Metzler rund 1.000 Euro für den Stuhl. Für diese Summe würde er gehandelt, so die 32-Jährige.

---------------------------------------

„Bares für Rares“ (ZDF): Frau will Bild verkaufen – DAMIT hatte sie nicht gerechnet

„Bares für Rares“ (ZDF): Ehepaar verkauft echten Picasso – doch dieses Detail mindert den Wert extrem

----------------------------------------

Leider viel zu viel für den roten Stuhl der „Serie 7“, wie Sven Deutschmanek feststellte. „Ich muss dich korrigieren, du hast nicht geguckt, wie er gehandelt wird, du hast geguckt, wie er angeboten wird. Das ist was anderes. Und ich sage jetzt keine einschlägigen Internetseiten, wo ich weiß, dass sie zu horrenden Preisen dort stehen. Ich kann mir vorstellen, dass hier jemand bereit wäre, zwischen 350 und 400 Euro zu bezahlen“, so der Experte. Deutlich zu wenig für die Kölnerin. Da nahm sie ihren Stuhl lieber wieder mit.

Ganz anders lief es bei DIESEM Verkäufer. Sein Fund entpuppte sich als Schatz.

 
 

EURE FAVORITEN