„Bares für Rares“: DIESER Fehler kommt Händler Daniel Meyer teuer zu stehen

Bares für Rares: Das sind die Händler

Bares für Rares: Das sind die Händler

Beschreibung anzeigen

Es gibt Dinge, die man bei einem Bietergefecht besser nicht macht. Und doch passieren sie auch einem erfahrenen „Bares für Rares“-Händler wie Daniel Meyer ab und an.

Oft haben kleine Fehler nur geringe Auswirkungen. Der Patzer, den sich Meyer am Montag bei „Bares für Rares“ leistete, kam ihn allerdings teuer zu stehen. Doch beginnen wir von Anfang an.

„Bares für Rares“: Bronzefigur wird zum Händlerhit

Mit einer großen Bronzefigur war Thomas Miebach aus Düsseldorf zu „Bares für Rares“ gekommen. „Die Figur stand 25 Jahre bei mir Zuhause in allen Ecken rum, und irgendwann habe ich mir gesagt: 'Jo, jetzt wird es Zeit, dass du jemand anderen erfreust'“, so der 62-jährige Freiberufler. Also ab zu „Bares für Rares“ und weg das Ding.

---------------------

Das ist „Bares für Rares“:

  • „Bares für Rares“ ist eine Trödelshow
  • Die Sendung wird seit 2013 im ZDF ausgestrahlt
  • Moderiert wird sie von Horst Lichter
  • Es besteht ein fester Pool der „Bares für Rares“-Händler und Experten
  • Diese sehen sich die mitgebrachten Objekte der Verkäufer an
  • Sind sich beide Seiten einig, erzielen die Verkäufer einen guten Preis für ihre Antiquitäten
  • Ausgestrahlt wird die Sendung täglich von 15.00 bis 16.00 Uhr im ZDF – Zuschauer können die Sendung auch in der Mediathek gucken
  • Immer wieder wurden gegen die Show Betrugs-Vorwürfe laut. Sie konnten nie bewiesen werden

-------------------

Und Miebach sollte gute Chancen haben, so handelte es sich bei der bronzenen Figur einer nackten Dame um eine echte Seltenheit. Denn so häufig gab es die Figur des Düsseldorfer Künstlers Wilhelm Martini nicht. Dementsprechend fiel auch die Expertise von „Bares für Rares“-Experte Colmar Schulte-Goltz aus. 2.500 bis 3.000 Euro könne die Figur durchaus einbringen, so der Experte.

„Bares für Rares“: Daniel Meyer leistet sich teuren Patzer

Und was sagen die Händler? Wir hatten es zu Beginn angedeutet – die waren begeistert. Vor allem einer schien seine Augen gar nicht von der nackten Schönheit lösen zu können: Händler Daniel Meyer.

Immer höher gingen die Gebote: Und Daniel Meyer war ganz vorne dabei. Bis er einen groben Fehler machte.

„Ich finde die super“, gab Meyer offen zu. Und hatte wohl direkt gemerkt, dass das nicht so klug war. „Ich hätte nicht sagen sollen, ich finde die super. Das kostet mich jetzt wieder“,merkte der 48-jährige Augsburger zerknirscht an.

Und er sollte recht behalten. Schlussendlich musste er 2.500 Euro zahlen.

-----------------

Weitere „Bares für Rares“-Themen:

„Bares für Rares“: Als Expertin DAS sagt, ist Horst Lichter skeptisch – „Da musst du verhandeln“

„Bares für Rares“-Experte kann's nicht fassen: „Musste wirklich mehrere Male hinschauen“

„Bares für Rares“: Horst Lichter ist von Kandidatin total irritiert – „Wat is dat denn?”

--------------------

Was war denn da los? Fabian Kahl kauft für viel Geld einen Ring. Doch dann folgt das böse Erwachen.

Promis und Royals

Promis und Royals