„Bares für Rares“ (ZDF): Als ein Verkäufer DAS sagt, zieht Horst Lichter den Hut

Horst Lichter ist das Gesicht von „Bares für Rares“.
Horst Lichter ist das Gesicht von „Bares für Rares“.
Foto: Screenshot ZDF

Köln. Bei „Bares für Rares“ (ZDF) sieht Horst Lichter viel. Doch manchmal ist auch der Moderator überrascht. So auch in der neuen Folge. Mit einer Rarität hat die Sprachlosigkeit des Kölners aber nichts zu tun, sie ist erst einmal Nebensache.

Mit einer alten Kamera kommt Ernst von Lavante zu „Bares für Rares“ (ZDF). Als er sich vorstellt, zeigt sich Horst Lichter begeistert. „Schon was Schönes, wenn man einen Titel hat, oder?“, will er von dem 68-Jährigen wissen. Doch der zeigt sich bescheiden. „Ich hab es nicht verdient. Das hat mein Vorfahre verdient“, entgegnet er.

„Bares für Rares“ (ZDF): Horst Lichter – „Alter Schwede“

Ganz anders seine anderen Titel. Wie, andere Titel? Der Moderator ist verwirrt. „Jetzt machst du mich neugierig, was gibt es denn noch für Titel?“

Zwar sage er es nicht gerne, aber Ernst von Lavante ist Professor, Doktor und Doktor h.c. „Ernst, Chapeau!“, zieht Horst Lichter bei „Bares für Rares“ (ZDF) den Hut. Den Ehrendoktor habe Ernst von Lavante für das Organisieren einer Konferenz erhalten, den „eigentlichen Doktor in Luft- und Raumfahrttechnik“, so der Universitätsprofessor im Ruhestand.

Promoviert hat er in den USA, arbeitete dort an verschiedenen Universitäten, bis er zunächst nach Essen und schließlich nach Duisburg kam. „Alter Schwede“, fällt dem Fernsehkoch da nur noch ein.

-----------------------

Mehr zu „Bares für Rares“:

Bares für Rares (ZDF): Frau bricht bei DIESEM Angebot in Tränen aus – „Ist das irre!“

„Bares für Rares“ im ZDF: SIE ist die Neue bei Horst Lichter

Weitere TV-Themen:

„Wer wird Millionär“ (RTL): „Darf ich das hier sagen?“ – diese Frage bringt Kandidatin in Verlegenheit

DSDS (RTL): Sex-Attacke auf Pietro Lombardi – „Mama, ich kann nix dafür!“

-----------------------

Kamera aus dem 20. Jahrhundert

Doch nun zur Kamera: Bei der Rarität handelt es sich um ein Objekt von Kodak aus dem frühen 20. Jahrhundert. Frühestens 1910 wurde die Kamera gebaut, sagt Experte Detlev Kümmel.

----------------------

Das ist „Bares für Rares“:

  • „Bares für Rares“ wird im ZDF ausgestrahlt
  • Die Trödelshow gibt es schon seit 2013
  • Moderiert wird die Sendung von Horst Lichter
  • Sie gilt als die erfolgreichste Sendung im Nachmittagsprogramm des ZDF

-----------------------

Objekt noch gut in Schuss

Geerbt hat Ernst von Lavante die Kamera von dem Onkel seiner Frau. Ganz in Schuss ist das Objekt nicht mehr, auch wenn die Kamera „noch ganz gut in Schuss ist“ - der Experte rechnet mit einem Wert von 80 bis 120 Euro. Ernst von Lavante reicht das, 50 bis 500 Euro wollte er für die Rarität haben.

+++ Dschungelcamp: Völlig bescheuert – DIESER Kandidat nimmt den schwachsinnigsten Luxusartikel mit +++

Die Verhandlungen laufen nicht allzu gut - die meisten Händler steigen gar nicht erst ein. Am Ende gibt Ernst von Lavante seine Kamera für 60 Euro ab. Seine zahlreichen Titel kann er aber behalten.

 
 

EURE FAVORITEN