„Bares für Rares“: Verkäufer stehen vor Horst Lichter – der fällt aus allen Wolken „Granate!“

Bares für Rares: Horst Lichter kann nicht glauben, wen er da vor sich hat.
Bares für Rares: Horst Lichter kann nicht glauben, wen er da vor sich hat.
Foto: dpa

Sie hatten große Hoffnung, blieben „Bares für Rares“-Moderator Horst Lichter aber wegen einer ganz anderen Sache im Gedächtnis.

Die Verkäufer Diane und Heinz verbindet etwas Besonderes im Leben: ihre Liebe zu Western. Um dies zu untermauern, besuchen sie Horst Lichter und seine ZDF-Crew von „Bares für Rares“ in entsprechenden Oldschool-Westernoutfits. Der Star der Sendung fällt glatt aus allen Wolken.

„Bares für Rares“: Verkäufer stehen vor Horst Lichter – er fällt aus allen Wolken

„Außergewöhnliches Outfit, Respekt. Wenn ich euch so angucke… ist das eine Tracht?“, will Horst Lichter von Diane und Heinz wissen. Die erklären ihre Kleiderwahl:

„Wir sind beide Westernfreunde.“ Einmal im Jahr bauen sie eine komplette Westernstadt auf. Am liebsten würden die beiden sogar in diesem Zeitalter leben.

Produkt rückt in Hintergrund

Bei ihrem außergewöhnlichen Hobby rückt das Produkt, das die beiden verkaufen wollen, geradezu in den Hintergrund.

---------------------

Mehr Themen:

+++ „Nicht bei Bares für Rares!“: Frau will spezielles Spielzeug verkaufen – Horst Lichter macht klare Ansage +++

+++ „Bares für Rares“: Experte völlig perplex – „Gott sei Dank war ich bei der Bank“ +++

+++ „Bares für Rares“ (ZDF): Frau will Blutstein verkaufen – Lichter perplex „Das kann ich gar nicht...“ +++

---------------------

Dabei hat das Paar eine Bonboniere mit im Gepäck, die Heinz vor 45 Jahren von einem Arbeitskollegen erworben hat. Doch am Tag der Vorstellung bei „Bares für Rares“ soll nicht alles glatt laufen.

Heinz passiert kurz zuvor auf dem Parkplatz ein Missgeschick. Er lässt die Bonboniere versehentlich zu Boden fallen, sodass der Henkel sich löst und abbricht. Ist das Produkt also dennoch wertvoll?

Experte Albert gibt die Eckdaten durch:

  • Stammt aus den USA aus den 20/30er Jahren
  • Ist kein Edelmaterial
  • Besteht aus Nikel-Kupfer-Zink

„Ein netter Flohmarktartikel“

„Es ist hübsch, aber es ist mehr oder weniger ein netter Flohmarktartikel“, beschreibt es Albert nett.

+++ Danni Büchner: Schock! Nach Dschungelcamp 2020! Nun kommt raus, dass ... +++

Dann trifft Horst Lichter eine Entscheidung: „Ihr dürft mir nicht böse sein, aber ich würde dafür ungerne eine Händlerkarte geben.“ 20 bis 30 Euro dürfte die Bonboniere laut Experte lediglich wert sein.

Immerhin: Das Outfit der beiden bekommt vom Moderator noch mal ein Extra-Lob: „Nichtsdestotrotz war es sehr nett, euch kennengelernt zu haben. Und ich finde es toll, wie man das Leben kann, was ihr lebt. Und das Outfit ist eine Granate!“

 
 

EURE FAVORITEN