„Bares für Rares“: Moderator Horst Lichter schickt Verkäufer weg – „Ganz schwierig“

Bares für Rares: Das sind die Händler

Bares für Rares: Das sind die Händler

Beschreibung anzeigen

Schon einige Kandidaten haben bei „Bares für Rares“ ihr Glück versucht. Einige gingen mit einem riesigen Gewinn nach Hause, andere freuten sich mehr über den Besuch in der ZDF-Trödelshow als über das Geld an sich, wiederum andere aber mussten mit gesenkten Köpfen die Heimreise antreten.

Zu letzterer Kategorie gehörten Reinhild und Reiner Vahldieck. Die Eheleute aus Wuppertal hatten ein kleines, aber vermeintlich feines Bild bei „Bares für Rares“ dabei, das nun einen neuen Besitzer finden sollte.

„Bares für Rares“: Expertin hat böse Vorahnung

Das Gemälde, das eine Villa an einem See in Italien zeigte, hatte einst der Tante von Reiner gehört. Nun jedoch sollte es gegen Bares getauscht werden.

Doch schon der Gesichtsausdruck von Expertin Dr. Friederike Werner verhieß nichts Gutes. Mit kritischem Blick beäugte die Expertin für Gegenstände der Kunst und des Kunsthandwerks das kleine Bild.

---------------------

Das ist „Bares für Rares“:

  • „Bares für Rares“ ist eine Trödelshow
  • Die Sendung wird seit 2013 im ZDF ausgestrahlt
  • Moderiert wird sie von Horst Lichter
  • Es besteht ein fester Pool der „Bares für Rares“-Händler und Experten
  • Diese sehen sich die mitgebrachten Objekte der Verkäufer an
  • Sind sich beide Seiten einig, erzielen die Verkäufer einen guten Preis für ihre Antiquitäten
  • Ausgestrahlt wird die Sendung täglich von 15.00 bis 16.00 Uhr im ZDF – Zuschauer können die Sendung auch in der Mediathek gucken

-------------------

So könne man das Motiv dem Maler Willy Hamacher zuordnen. Es gab jedoch einige Punkte, die sie störten. „Ich habe jetzt mal genauer geschaut, was ja auch meine Aufgabe ist, und es schien mir zuerst so, als sei es ein Bild, das lasierend auf Pappe gemalt worden ist.“

„Bares für Rares“: Vorahnung bestätigt sich

Dem sei jedoch nicht so. „Wenn man mit der Lupe schaut und es auf eine bestimmte Art und Weise gegen das Licht hält, glänzt die Farbe so merkwürdig, dass ich darauf kommen muss, mit großer Wahrscheinlichkeit, dass es sich um einen Druck handelt“, so die niederschmetternde Expertise der Händlerin.

„So ist das natürlich nichts für meine Händler“, sagte Horst Lichter daraufhin deutlich. Und weiter: „Ich habe das schon ein paar Mal erwähnt, wenn ich denen etwas rüberschicke, wo ich weiß, das passt nicht, das stimmt nicht für 'Bares für Rares', dann kriege ich fies Ärger mit denen. Und glaubt mal, heute ist Waldi da, der weiß, wo ich wohne. Das wird ganz schwierig.“

-----------------

Weitere „Bares für Rares“-Themen:

„Bares für Rares“: Als Expertin DAS sagt, ist Horst Lichter skeptisch – „Da musst du verhandeln“

„Bares für Rares“-Experte kann's nicht fassen: „Musste wirklich mehrere Male hinschauen“

„Bares für Rares“: Horst Lichter ist von Kandidatin total irritiert – „Wat is dat denn?”

--------------------

Bei dieser Rarität war Horst Lichter platt. „Wie kommt man denn auf so eine kranke Idee?“

„Schlagerboom“ (ARD): Harte Maßnahme – Fans müssen DAS beachten

Am Samstag ist es endlich soweit: Der „Schlagerboom“ findet statt! Was Fans jetzt beachten müssen, liest du hier.