„Bares für Rares“: Moderator Horst Lichter spricht von Abschied – „Mit 70 Jahren nicht mehr im Fernsehen rumhüpfen“

Bares für Rares: Das sind die Händler

Bares für Rares: Das sind die Händler

Beschreibung anzeigen

Er ist seit Beginn dabei: Horst Lichter ist das Gesicht der ZDF Trödelshow „Bares für Rares“, ist dort vor allem für seine witzigen Sprüche bekannt. Seit 2013 moderiert der gelernte Koch die Sendung.

Jetzt hat der „Bares für Rares“-Star erstmals über sein Ende dort gesprochen.

„Bares für Rares“: Moderator Horst Lichter spricht von Abschied

Von Vasen, bis zu antiken Sammlerstücken ist alles dabei in der ZDF-Show. Kurzum: Horst Lichter hat während seiner Karriere als Moderator bei „Bares für Rares“ schon so einiges an Raritäten gesehen. Doch irgendwann ist auch für den eingefleischten Trödelliebhaber mal Schluss.

----------------------------------------

Das ist „Bares für Rares“:

  • „Bares für Rares“ ist eine Trödelshow
  • Die Sendung wird seit 2013 im ZDF ausgestrahlt
  • Moderiert wird sie von Horst Lichter
  • Die Anmeldung erfolgt online
  • Es besteht ein fester Pool der „Bares für Rares“-Händler und Experten
  • Zu denen gehören unter anderem Daniel Meyer, Fabian Kahl oder Susanne Steiger

----------------------------------------

„Bares für Rares“-Star Horst Lichter: „Mit 70 Jahren nicht mehr im Fernsehen rumhüpfen“

Am 15. Januar wird der Moderator 60 Jahre alt. In Rente will er aktuell aber noch nicht gehen. Aber: Bis ins hohe Alter wird er nicht mehr für das ZDF-Team zur Verfügung stehen. „Wenn ich keine Lust mehr habe, höre ich auf. Aber eines weiß ich jetzt schon. Ich werde nicht mehr mit 70 Jahren im Fernsehen rumhüpfen“, verrät Horst Lichter gegenüber „Bild am Sonntag“.

Sein TV-Kollege Thomas Gottschalk steht dagegen mit 71 Jahren noch vor der Kamera. Doch der hätte ein ganz anderes Leben gehabt wie er selbst, so Horst Lichter weiter. Schließlich sei er schon von der ersten Stunden an im Showbusiness gewesen.

Lichter zu „Bild am Sonntag“: „Gottschalk war immer schon extrovertiert und ein Showmann. Das ist sein Leben. Aber der hat nie dieses andere Leben kennengelernt, was ich hatte. Als ich auf dem Bildschirm erschien, hatte ich schon verdammt viele Leben hinter mir. Ich war lange Zeit ganz normaler Arbeiter und Koch und habe von morgens bis abends in meinem Laden gestanden.“

----------------------------------------

Mehr zu „Bares für Rares“:

„Bares für Rares“: Neuer Händler Vincent sahnt in erster Sendung ab – „Normalerweise erbt man sowas“

„Bares für Rares“: Experte Sven Deutschmanek plaudert über Privatleben – „Fand er nicht so cool“

„Bares für Rares“: Händler ist empört, als er DAS von Verkäuferin hört – „Um Gottes Willen!“

----------------------------------------

Ein Trost für die Fans des „Bares für Rares“-Stars ist es immerhin, dass er ihnen noch ein paar Jahre die Treue als ZDF-Moderator halten wird.

Bei einem Verkäufer der Sendung war Horst Lichter kürzlich fassungslos. Was ihn so sprachlos machte, liest du hier >>> (jhe)