„Bares für Rares“ ZDF: Frauen wollen Gemälde verkaufen – sie ahnen nicht, wie viel es wert ist

Das ist Bares für Rares

Sie ist eine der beliebtesten Nachmittagsshows im deutschen Fernsehen: Die ZDF-Sendung "Bares für Rares".

Beschreibung anzeigen

Was für eine Folge von „Bares für Rares“ im ZDF!

Helma Jäger und Jutta Bühlow aus Kappeln in Schleswig-Holstein kommen mit einem ganz besonderen Gemälde zu „Bares für Rares“. Die beiden Frauen haben das Kunstwerk aus dem Nachlass eines Nachbarn, bei ihm hing es lange Jahre im Wohnzimmer.

Nun bringen die beiden Frauen das Bild zur Trödelshow „Bares für Rares“. Sie ahnen nicht, wie viel das Gemälde wert ist.

Bares für Rares“: Frauen bringen Gemälde mit

Kunstkenner Albert Meier nimmt sich dem mitgebrachten Gemälde an. Sofort stellt der Experte fest, dass das Bild von Franz Gräßel ist. Es stammt aus dem Jahr 1887.

„Das Gemälde gehört eindeutig nach Süddeutschland“, wundert sich Albert Meier. Helma Jäger und Jutta Bühlow kommen schließlich aus dem hohen Norden.

+++ „Bares für Rares“: Offiziell! Er ist der neue Moderator der Trödelsendung +++

Experte ist begeistert

Der Experte zeigt sich begeistert von dem Bild. „Das Ölgemälde ist auf Holz gemalt, es ist sehr detailgetreu“, erklärt Meier. Das Kunstwerk vermittle eine „wunderbare Stimmung“.

200 Euro wollen die beiden Frauen für das Bild haben. Aber was ist es wirklich wert?

+++ „Bares für Rares“ (ZDF): Mann will Trachtenhut verkaufen – und fordert eine absurde Summe +++

---------------------------------------

Das ist „Bares für Rares“:

  • „Bares für Rares“ ist eine Trödelshow, die im ZDF läuft
  • Die Show wird seit 2013 im Nachmittagsprogramm ausgestrahlt
  • Moderiert wird die Sendung von Horst Lichter
  • „Bares für Rares“ hat einen festen Pool von Experten und Händlern, die die Stücke begutachten beziehungsweise kaufen

---------------------------------------

+++ „Bares für Rares“: Frau will Krüge verkaufen – dann zerbricht ihr Traum +++

Kunstwerk eines „großen Malers

Solche Kunstwerke von Franz Gräßel seien sehr selten, erklärt der Experte. Es handele sich um eines der Hauptwerke eines „großen Malers“. Albert Meier schätzt den Wert des Gemäldes auf 1200 bis 1500 Euro.

+++ „Bares für Rares“: Knallharte Aktion – Händlerin bringt Kollegen zur Verzweiflung +++

Händler bezahlt 1100 Euro

Am Ende bekommen die beiden Frauen für das Gemälde 1100 Euro von Händler Daniel Meyer. Mit dem Geld wollen sie in den Urlaub fahren.

„Wir machen gerne Städtereisen, diesmal ist Riga dran“, erklärt Helma Jäger. „Da freuen wir uns schon drauf.“

„Bares für Rares“ (ZDF): Mann will Figur verkaufen – als Horst Lichter den Wunschpreis hört, fällt er vom Glauben ab

Ganz anders lief es für Hans-Jürgen Löw. Der Unternehmer aus Frankfurt wollte in der Trödelshow eine Figur des berühmten Bildhauers Christoph Fratin loswerden. Als er seinen Wunschpreis angab, war Moderator Horst Lichter sprachlos. Hier mehr dazu>>>

„Bares für Rares“ läuft montags bis freitags um 15.05 Uhr im ZDF.

 
 

EURE FAVORITEN