„Bares für Rares“: Frau bringt merkwürdigen Katalog mit – Experte begeistert: „Heute was Spektakuläres“

Bares für Rares im ZDF: Andrea aus Niedersachsen hatte einen alten Blockhaus-Katalog mitgebracht. Der Experte zeigte sich begeistert.
Bares für Rares im ZDF: Andrea aus Niedersachsen hatte einen alten Blockhaus-Katalog mitgebracht. Der Experte zeigte sich begeistert.
Foto: Screenshot ZDF

Ein Ikea-Katalog bei „Bares für Rares“!?

Natürlich nicht. Doch was Andrea Weihers aus Schüttorf (Niedersachsen) zu Horst Lichter mitgebracht hat, war wohl so etwas wie ein Ikea-Katalog aus der Zeit der Weimarer Republik. Einziger Unterschied: es geht nicht um Möbel, sondern um Blockhäuser.

Bares für Rares: Das sind die Händler
Bares für Rares: Das sind die Händler

„Bares für Rares“: Frau aus Niedersachsen hat ungewöhnlichen Katalog dabei

Der Blockhaus-Katalog aus dem Jahr 1924 der Firma Christoph & Unmarck AG stammte von ihrem Opa. Der träumte seinerzeit von einem Blockhaus. Daraus wurde aber nichts. „Er war dann doch handwerklich nicht ganz so geschickt“, erzählt sie bei „Bares für Rares“.

----------

Das ist die ZDF-Show „Bares für Rares“:

  • „Bares für Rares“ ist eine Trödelshow
  • Die Sendung wird seit 2013 im ZDF ausgestrahlt
  • Moderiert wird die Show von Horst Lichter
  • Es besteht ein fester Pool der „Bares für Rares“-Händler und Experten

----------

„Als es neu war, war es nur ein Verkaufskatalog. Heute ist es eine Primärquelle“, erklärt Experte Colmar Schulte-Goltz.

In der Geschichtswissenschaft oder Kunstgeschichte habe man nur diese Kataloge, um überhaupt einen Rückschluss zu haben, wie die Architekturen ausgeführt worden sind und was man zur Wahl hatte, so der Kunsthistoriker. „Damit ist das heute was Spektakuläres.“

Experte schätzt Wert auf 200 bis 240 Euro

Stellt sich natürlich die Frage: was will Andrea für den fast 100 Jahre alten Katalog haben? „Mit 100 Euro wäre ich zufrieden. Aber wir sind mit allem einverstanden.“ Da hakt Horst Lichter aber schnell ein: „Mit allem? Das darfst du aber nur hier bei den Experten sagen.“

„Ja, nicht unbedingt 10 Euro. Aber...“, entgegnet die Verkäuferin. Aber die Bescheidenheit weicht Begeisterung, als sie die Expertenmeinung hört: 200 bis 240 Euro schätzt Schulte-Goltz den Wert.

„Damit hab ich nicht gerechnet“, sagt sie.

----------

Mehr zu „Bares für Rares“:

„Bares für Rares“ (ZDF): Zahnärztin aus Düsseldorf will Skulptur verkaufen – doch bei der Expertise fällt sie vom Glauben ab

„Bares für Rares“ (ZDF): Schockierendes Angebot von Händler Waldi – „Acht Euro...“

„Bares für Rares“ (ZDF): „Wahnsinn!“ Die Händler rasten wegen DIESER Silberkanne aus – aber plötzlich ...

----------

Doch was die Händler zu dem ungewöhlichen Mitbringsel wohl sagen werden? „Ist das eine Anleitung, wie man ein Haus baut?“, will einer wissen. „Das ist ein Katalog, damals konnte man die Blockhäuser bestellen“, erklärt die Verkäuferin.

Händler bietet 50 Euro - doch dann folgt ein Kompromiss

Die Händler sind gespalten. Während Elke Velten-Tönnies und Walter Lehnertz kein Interesse haben, bietet vor allem Julian Schmitz-Avila. Problem: Der erhoffte zweistellige Betrag will irgendwie nicht rausspringen. 50 Euro offeriert Schmitz-Avila. Genau die Schmerzgrenze von Andrea.

Aber dann ist doch ein Kompromiss in Sicht: Schmitz-Avila legt noch einen Zehner oben drauf. Und der Blockhaus-Katalog bleibt bei den Händlern. Und für Andrea gibt es ein gutes Essen gemeinsam mit ihrer Mutter. (ms)

 
 

EURE FAVORITEN