ARD: Mann erkrankt wegen 2. Corona-Impfung – „Als würden Messer in der Brust stecken“

Tatort: Das sind die bekanntesten Ermittler-Teams

Tatort: Das sind die bekanntesten Ermittler-Teams

Die Krimiserie „Tatort“ begeistert schon seit Jahrzehnten die deutschen TV-Zuschauer. Sonntags um 20.15 Uhr lösen unterschiedliche Kommissaren-Teams Mordfälle in der ARD. Aktuell ermitteln 22 Ermittler-Teams in 20 deutschen Städten, sowie in Wien und Zürich. Wir stellen euch die bekanntesten aktuellen Besetzungen vor.

Beschreibung anzeigen

Es ist eine spannende, es ist eine lehrreiche, aber auch eine bedrückende Dokumentation, die Dr. Eckart von Hirschhausen für die ARD gedreht hat. „Hirschhausen und Long-Covid – die Pandemie der Unbehandelten“ heißt der Film, der seit Donnerstag in der ARD-Mediathek abrufbar ist.

Der ARD-Moderator besuchte für den Film Menschen in ganz Deutschland, die alle eines eint. Für sie ist die Corona-Pandemie noch lange nicht beendet. Sie leiden auch Wochen oder Monate nach ihrer Erkrankung an Folgesymptomen.

ARD: Long-Covid-Dokumentation von Eckart von Hirschhausen zeigt einen jungen Mann, der an der Impfung erkrankte

Hirschhausen besucht aber auch einen jungen Mann, der nicht durch Covid-19, sondern durch die Impfung selbst erkrankt ist. „In sehr, sehr seltenen Fällen kann die Corona-Impfung selbst Long-Covid auslösen“, erklärt Dr. Eckart von Hirschhausen. In Bad Salzuflen wohnt ein junger Mann, dem genau dies widerfahren ist.

Louis leidet am Post-Vaccine-Syndrom, so der Name dieses seltenen Phänomens. Seit neun Monaten bereits ist er fast nur noch Zuhause. Damals erhielt er seine zweite Impfung. Seitdem ereilt ihm immer wieder Herzrasen bis zur Bewusstlosigkeit und eine Herzmuskelentzündung, schildert Dr. Eckart von Hirschhausen.

„Es tut unglaublich weh“, beschreibt Louis seine Erkrankung. Er müsse gar nichts tun, manchmal geschieht es sogar im Schlaf, erklärt der Bad-Salzuflener. „Von jetzt auf gleich rastet das Herz komplett aus. Das fühlt sich an, als würden Messer in der Brust stecken oder als würde man explodieren“, schildert er die Qualen, die er immer wieder durchleiden muss.

-----------------

Das ist Dr. Eckart von Hirschhausen:

  • Eckart Axel von Hirschhausen wurde am 25. August 1967 in Frankfurt am Main geboren
  • Hirschhausen ist ausgebildeter Arzt
  • Zudem arbeitet der 54-Jährige als Komiker, Autor und Webvideoproduzent

-----------------

An einem Tag erlitt der junge Mann gleich sieben Herzanfälle mit Pulsraten über 200. Zahlreiche Fachärzte können nicht helfen. An einen Impfschaden glauben die Ärzte zuerst nicht. In Mülheim bekommt Louis schließlich eine Blutwäsche. Erst sie konnte dem jungen Mann helfen.

ARD: Louis' Vater muss Behandlung selbst zahlen

Die Krankenkasse jedoch weigerte sich, die Behandlung zu zahlen. Die Begründung: Es fehlten Studien für die Wirksamkeit der Behandlung. Mehr als zehntausend Euro musste Louis' Vater für die Maßnahmen zahlen. Das Problem, so Professor Carmen Scheibenbogen von der Charite Berlin, es gebe nicht genügend Untersuchungen über die potenziellen Nebenwirkungen der Impfung. „Da ist auch ein gewisser Nachholbedarf. Ich glaube, viele Ärzte scheuen sich auch davor, das laut zu sagen, weil sie natürlich Angst haben, den Impfgegnern Argumente zu liefern“, so Scheibenbogen.

-----------------------------------------

Mehr TV-News:

-----------------------------------------

Natürlich, so die Medizinerin, habe die Impfung deutlich mehr Vor- als Nachteile, man müsse aber trotzdem sehen, dass es Menschen gibt, die auf eine Immunaktivierung, wie beispielsweise die Corona-Impfung, Folgereaktionen entwickeln können. Eine Infektion hätte bei diesen Menschen aber noch viel schwerwiegender Auswirkungen gehabt, als die Impfreaktion, so die Ärztin.