„Alle gegen Einen“: Peinliche Panne bei auf Prosieben! Mitten in der Show passiert ausgerechnet DAS

Bei Prosieben gab es in der Sendung "Alle gegen einen" eine ärgerliche Panne.
Bei Prosieben gab es in der Sendung "Alle gegen einen" eine ärgerliche Panne.
Foto: obs/ProSieben

Ärgerliche Panne bei „Alle gegen Einen“!

Prosieben wollte bei der Live-Show am Samstagabend das Publikum an den Fernsehern mit einbeziehen. Im Studio tritt ein Kandidat bei kleinen Schätzaufgaben gegen Zuschauer vor Ort und Zuhause an.

Die Zuschauer von Prosieben können über eine Smartphone-App bei „Alle gegen Einen“ an den Spielrunden teilnehmen – so zumindest die Theorie. Doch am Samstagabend lief es nicht ganz so wie geplant.

+++ Pietro Lombardi: DSDS-Schock! Sänger verlässt nach dramatischer Szene die Jury +++

„Alle gegen Einen“ auf Prosieben: Peinliche Panne

„Einige von euch haben Probleme mit der #AlleGegenEinen App. Das tut uns leid. Wir versuchen den Fehler zu reproduzieren und arbeiten dran“, twitterte Prosieben am Abend.

Offenbar wollten deutlich zu viele Menschen mitspielen, die App funktioniert so, dass 100.000 Zuschauer in der App spielen, heißt es vom Sender. Mit der Masse der aktiven Zuschauer war sie offenbar überfordert. Zwischendurch konnte nur das Studiopublikum abstimmen.

Immer wieder musste Elton die Moderation unterbrechen und den aktuellen Stand der Funktionstüchtigkeit der App durchgeben. Im Hintergrund arbeiteten Techniker von Prosieben daran, den Fehler zu beheben.

Die Zuschauer, die mitspielen wollen waren stinkig und ließen im Netz ihren Frust am Sender aus.

  • Tja doof wenn die App nicht mitmacht! Das macht so keinen Spaß!
  • App jetzt deinstalliert, schönen Abend noch
  • Uuund App deinstalliert. Ich spiel jetzt mit den Mitbewohnern am Taschenrechner mit und wir zeigen uns das Ergebnis dann später. Das funktioniert auch
  • Wie dilettantisch kann man eine Sendung aufziehen ...

+++ Danni Büchner: Bitter! Nach dem Dschungelcamp kommt heraus, dass ... +++

„Das Schöne ist: Unsere App funktioniert wieder“

Die Frage, die sich der Sender selbst stellte: „Warum hat die App in Staffel 1 so gut funktioniert? Und warum ist die App heute nicht in Form?“

Gegen 21.50 Uhr konnte Elton dann verkünden: „Das Schöne ist: Unsere App funktioniert wieder“ – zumindest vorübergehend. 45 Minuten später war dann schon wieder Ende und die Server mussten wieder heruntergefahren werden.

Und Elton musste sich zum wiederholten Male am Abend entschuldigen ... (jg)

 
 

EURE FAVORITEN