Profi-Golfer spielt ein schlechtes Turnier – und wird dafür zuhause von seiner Frau verprügelt

US-Golfer Lucas Glover.
US-Golfer Lucas Glover.
Foto: Chuck Burton / dpa
  • US-Golfer Lucas Glover wurde nach einer schlechten Leistung von seiner Ehefrau verprügelt
  • Die 36-Jährige muss nun vor Gericht
  • Das sagt der Golf-Profi zu dem Vorfall

Miami.  US-Profigolfer Lucas Glover überlegt sich beim nächsten Mal sicher zweimal, ob er sich nach einer schlechten Leistung im Turnier in sein scheinbar trautes Heim begibt. Der Grund: Die Ehefrau des Profis, Krista Glover, hatte sich nach einem Golfturnier derart über die schlechte Leistung ihres Mannes aufgeregt, dass sie kurzerhand auf ihren Mann und dessen Mutter losgegangen ist, wie US-Medien berichten.

Die 36-Jährige sei danach kurzzeitig verhaftet worden. Nun äußert sich der Lucas Glover auf Twitter zu dem Vorfall.

Lucas Glover plädiert für Freispruch

„Es geht allen gut. Obwohl Krista als Beschuldigte gilt, sind wir zuversichtlich, dass die Justiz aufklärt, was wirklich passiert ist und Krista in dieser privaten Angelegenheit freigesprochen wird“, twitterte Glover am Dienstag.

Er bittet seine Fans weiter darum, die Privatsphäre des Paares in dieser unglücklichen Situation zu akzeptieren.

-----------------

Mehr aktuelle Themen:

Peinliches Foto: Mann bricht in eigene Wohnung ein – dann passiert das Unglück

Mann nimmt Studentin im Auto mit – dann hackte er ihr vermutlich beide Hände ab

Bundeswehrsoldat vergewaltigt Neunjährigen – acht Jahre Haft

----------------

Ausraster sei kein Einzelfall

Laut US-Medien ist der Aufreger der Frau jedoch kein Einzelfall. „Wenn er eine schlechte Runde spielt, beginnt Krista einen Streit und sagt, er sei ein Verlierer und Weichei, er solle alle feuern und besser gewinnen. Sonst würden sie und ihre Kinder ihn verlassen“, zitiert der „Miami Herald“ aus einem Vernehmungsprotokoll des Sportlers mit der Polizei.

Dem Bericht zufolge wurde die 36-Jährige, die laut US-Medien bei dem Vorfall unter Alkoholeinfluss stand, gegen eine Kaution aus dem Gefängnis entlassen und muss sich Ende Mai vor Gericht verantworten. (dpa/alka)

 

EURE FAVORITEN