„Dumm wie Brot“: Donald Trump schießt gegen ehemaligen Außenminister – scheinbar völlig ohne Grund

US-Präsident Donald Trump ist bekannt dafür, auf Twitter seine Wut rauszulassen. (Symbolfoto)
US-Präsident Donald Trump ist bekannt dafür, auf Twitter seine Wut rauszulassen. (Symbolfoto)
Foto: Andrew Harnik/AP/dpa/Screenshot: Twitter
  • US-Päsident Donald Trump beleidigt seinen ehemaligen Außenminister auf Twitter
  • Er bezeichnet ihn als dumm und faul
  • Auslöser dafür sind vermutlich Aussagen des Ministers

Dass US-Präsident Donald Trump Twitter gerne dazu nutz Frust abzulassen, ist allgemein bekannt. Dass er dann auch gerne Leute beschimpft, ist ebenfalls nichts Neues. Am Freitag traf es den ehemaligen Außenminister Rex Tillerson.

Tillerson wurde im März entlassen und durch Mike Pompeo ersetzt. Das Verhältnis zwischen Donald Trump und Tillerson galt schone lange als belastet.

Donald Trump bezeichnet den ehemaligen Minister als „dumm wie ein Stein“

Am Freitag twitterte der Präsident:„(...) Tillerson hatte nicht die nötige geistige Leistungsfähigkeit. Er war dumm wie ein Stein (...). Er war höllisch faul.“

Doch weshalb beleidigt Donald Trump scheinbar ohne jeden Grund den ehemaligen Minister?

------------------------------------

• Mehr Themen:

Nichts für schwache Nerven: So unheimlich klingen die ersten Tonaufnahmen vom Mars

Annegret Kramp-Karrenbauer ist neue CDU-Chefin – warum bei der AfD deshalb die Sektkorken knallen

• Top-News des Tages:

Stammgäste einer Kneipe staunen nicht schlecht, als dieser Celebrity unangekündigt durch die Tür reinspaziert

Stefanie Tücking: Jetzt steht fest, woran die Moderatorin gestorben ist

-------------------------------------

Auslöser waren vielleicht einige Aussagen gegen Trump

Der Huffington Post zufolge, könnten Aussagen, welche Tillerson am Donnerstag bei einer Veranstaltung in Housten von sich gab, der Auslöser für Trumps Wut-Tweet sein.

Tillerson sagte dort, dass es eine Herausforderung für ihn war, für einen so undisziplinierten Mann zu arbeiten. Donald Trump „(...) liest 'nicht' nicht gerne, liest keine Briefing-Berichte, dringt nicht gerne in die Details vieler Dinge vor.“

Der Minister sollte gegen Gesetze versoßen

Weiterhin gab Tillerson an, dass Trump ihn darum bat, gegen das Gesetzt zu verstoßen.

„Oft sagte der Präsident: 'Das will ich machen und ich will es auf diese Art machen.' Ich habe dann immer gesagt: 'Herr Präsident, ich verstehe, was Sie wollen, aber das kann man so nicht machen. Es verletzt gegen das Gesetz.'“ (db)

 
 

EURE FAVORITEN