Polnische Stadt baut Wikipedia ein Denkmal

Wikipedia ist Denkmal-würdig. Jedenfalls im Westen Polens.
Wikipedia ist Denkmal-würdig. Jedenfalls im Westen Polens.
Foto: Archiv/Getty
Die Online-Enzyklopädie Wikipedia hat gedruckte Lexika so gut wie aus der Welt gekickt. Eigentlich müsste man deshalb diesen Nachschlagewerken ein Denkmal setzen - als Erinnerung. Doch die polnische Stadt Slubice geht einen anderen Weg: Sie setzt Wikipedia ein Denkmal.

Slubice.. Die westpolnische Stadt Slubice nahe Frankfurt Oder setzt dem Internetlexikon Wikipedia das weltweit wohl erste Denkmal. Die rund 1,70 Meter große Skulptur wird am 22. Oktober enthüllt - passenderweise nach einer Vortragsveranstaltung über das "Leben in wilden virtuellen Zeiten".

"Wikipedia ist das größte Gemeinschaftswerk, das je von Menschen geschaffen wurde", begründete Krzysztof Wojciechowski, der Direktor des Collegium Polonicum der Europa-Universität Viadrina. Unter den Tausenden, die die rund 30 Millionen Wikipedia-Schlagwörter in 280 Sprachen schrieben und bearbeiteten, seien die Polen von Anfang an sehr aktiv gewesen.

Das aus Laminat gefertigte Denkmal zeigt vier Männer, die eine Weltkugel aus Puzzleteilen auf den Händen tragen. Die Skulptur ist ein Werk des armenischen Bildhauers Mihran Hakobyan, der selbst am Slubicer Collegium Polonicum studierte. Die Baukosten in Höhe von 62.000 Zloty (gut 15.000 Euro) trägt die Stadt Slubice. "Das wird eine touristische Attraktion unserer Stadt" zeigte sich Bürgermeister Tomasz Ciszewicz überzeugt. (dpa)

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen