„Polizeiruf 110“ in der ARD: Zuschauer wundern sich über zwei ungewöhnliche Eigenheiten des Films

Die Kommissare Olga Lenski (Maria Simon) und Adam Raczek (Lucas Gregorowicz, r) stoßen bei ihren Recherchen auf einen alten Fall in einer Szene des Polizeiruf 110.
Die Kommissare Olga Lenski (Maria Simon) und Adam Raczek (Lucas Gregorowicz, r) stoßen bei ihren Recherchen auf einen alten Fall in einer Szene des Polizeiruf 110.
Foto: Oliver Feist/rbb/ARD/dpa

Am Sonntagabend flimmerte der Polizeiruf 110 in der ARD über die Bildschirme von Millionen Deutschen. Doch viele haben sich zu Beginn des Krimis vermutlich gewundert, ob ihr Fernseher kaputt sei.

Polizeiruf 110 blieb zu Beginn stumm und wurde dann untertitelt

Denn obwohl ein Bild zu sehen war und auch die junge Frau sich auf dem Monitor bewegt hat, blieb der Fernseher stumm - ganze drei Minuten lang.

Und als dann endlich gesprochen wurde, wurden die Gespräche untertitelt: Es wurde größtenteils nicht deutsch, sondern polnisch gesprochen. Denn der Polizeiruf 110 hat an der deutsch-polnischen Grenze gespielt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Konflikt zwischen Russland und Ukraine droht zu eskalieren: „Jetzt ist Krieg mit der russischen Föderation“

„Anne Will“ in der ARD - Jens Spahn sorgt mit Aussage in Hartz-IV-Debatte für Empörung: „Willkommen im Leben“

• Top-News des Tages:

Michael Schumacher – Vertrauter schießt gegen RTL: „Maximal frustriert“

Mega-Veränderung bei „Harry Potter“–Schauspieler: Du glaubst nicht, wer dieser Star ist

--------------- ----------------------

Viele Zuschauer hat das verwirrt, wie sie in den sozialen Medien berichten. Schließlich würden die Figuren doch deutsch und polnisch sprechen, wozu dann überhaupt polnisch und nicht nur deutsch sprechen, fragten sich einige Zuschauer.

Es sei um die Authentizität des Filmes gegangen

Die ARD hat diese Frage bereits im Vorhinein erklärt. Man habe die Authentizität der Handlung wahren wollen, so Hauptdarsteller Lucas Gregorowisz gegenüber der Bild.

„Meine Rolle ist bis zum zehnten Lebensjahr in Polen aufgewachsen. Es wäre realitätsfremd mit einem polnischen Verdächtigen plötzlich deutsch zu sprechen“, so der Kommissar.

Für viele Zuschauer trotzdem verwirrend und anstrengend. Einige Reaktionen der Zuschauer in den sozialen Medien:

  • „Die können doch alle deutsch, wieso muss ich mich nun anstrengen und lesen anstatt nur zuzuhören“
  • „Der Krimi war sehr gut gemacht, gerade deswegen hat der Untertitel gestört“
  • „Gute Story, aber das mit den ständigen Untertitel nervt. Erst recht, wenn es zwei Protagonisten sind, die in anderen Momenten Deutsch sprechen“
  • „Man, oh man, ich möchte fernsehen und nicht lesen. Wirklich unterirdisch, polnisch mit deutschen Untertiteln“

Aber nicht jeder hatte an den Untertiteln zu mäkeln: „Ich liebe es ausländische Sprachen zu hören und deutsche Untertitel zu lesen. Bitte weiter so und vielen Dank für die spannende Unterhaltung“, so eine User bei Facebook. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN