Polizei postet Fahndungsfoto – Darum kommentieren es alle mit Eminem-Songtexten

Dieser Post der örtlichen Polizei der US-Stadt Rochester ging viral.
Dieser Post der örtlichen Polizei der US-Stadt Rochester ging viral.
Foto: Screenshot Facebook Police Rochester / Screenshot Facebook
  • Die Polizei der US-Stadt Rochester posteten ein Fahndungsfoto
  • Die Nutzer kommentierten es mit Songtexten von Rapper Eminem
  • Schließlich verkünden die Polizei-Mitarbeiter eine gute Nachricht

Rochester.  Das 30.000-Einwohner-Städtchen Rochester im US-Staat New Hampshire gilt als verschlafen, der Wikipedia-Eintrag ist gerade einmal ein fünf Sätze lang, das Nest schafft es für gewöhnlich nicht in die Schlagzeilen – umso erstaunter dürften die örtlichen Polizeimitarbeiter gewesen sein, als plötzlich ein Facebook-Post abging wie eine Rakete.

123.000-mal haben Nutzer den Beitrag geteilt, mehr als 103.000-mal kommentiert. Und zwar nicht irgendwie. Die User überschütteten die Kommentar-Spalten mit originalen und leicht abgeänderten Songzitaten von Eminem, weil die Ähnlichkeit des Rappers mit dem Verdächtigen sofort ins Auge springt. „Will the real Slim Shady please fess up!“ (Möge der echte Slim Shady bitte gestehen!), fordert ein Nutzer.

„And there’s a million others just like me…who dress like me, walk, talk, and act like me!“, schreibt ein anderer. Und ein weiterer User zitiert Eminems Song „Guilty Conscience“: „ Meet Eddie, 23 years old, fed up with life and the way things are going he decides to trespass, his conscience didn´t come in to play.“

Eminem selbst, der mit bürgerlichem Namen Marshall Mathers heißt, hat sich nicht zu Wort gemeldet. Allerdings hat die Polizei von Rochester inzwischen ein Update auf Facebook veröffentlicht: „Wir haben den Verdächtigen identifiziert, und wir können bestätigen, dass es NICHT Marshall Mathers ist“. (les)

 
 

EURE FAVORITEN