Panne! „Tagesschau“ erklärt Moderatorin Kim Fisher für tot - meint aber Carrie Fisher

Die „Tagesschau“ berichtete über den Tod von Carrie Fisher - mit einer kleinen Verwechslung.
Die „Tagesschau“ berichtete über den Tod von Carrie Fisher - mit einer kleinen Verwechslung.
Foto: Das Erste

Welch ein Schock für alle "Star Wars"-Fans! Die Schauspielerin Carrie Fisher, weltweit bekannt durch ihre Rolle als Prinzessin Leia, starb im Alter von nur 60 Jahren in Los Angeles.

Der Tod des Stars - auch ein Thema bei der "Tagesschau" - und irgendwie auch nicht. Statt CARRIE Fisher erklärte die Nachrichtensendung KIM Fisher für tot. Eine peinliche Panne. Der Berliner Moderatorin und Schauspielerin (47) geht es glücklicherweise glänzend.

Zu sehen war bei der Texteinblendung allerdings tatsächlich Carrie Fisher. Die Schauspielerin hatte am Freitag auf einem Flug nach Los Angeles einen Herzstillstand erlitten. Zunächst hieß es, es ginge ihr besser - doch am Dienstag starb "Prinzessin Leia" schließlich im Krankenhaus.

Auch lesen!

Carrie Fishers Leben im Licht und Schatten Hollywoods

„Star Wars“-Star Carrie Fisher mit 60 Jahren gestorben

 
 

EURE FAVORITEN