Paar ließ sein vier Monate altes Baby tagelang alleine in einer Schaukel - es stirbt

Ein Paar ließ sein vier Monate altes Baby tagelang alleine in einer Schaukel – es starb (Symbolbild).
Ein Paar ließ sein vier Monate altes Baby tagelang alleine in einer Schaukel – es starb (Symbolbild).
Foto: imago stock&people / imago/blickwinkel
  • Ein Paar aus Iowa wurde wegen Mordes an ihrem vier Monate alten Säugling angeklagt
  • Sie hatten das Baby eine Woche lang alleine in einer Schaukel gelassen
  • Als die Polizei den Leichnam fand, war dieser bereits mit Maden übersät

Chickasaw County/Iowa.  Ein Paar in Chickasaw County im US-Bundesstatt Iowa wird wegen Mordes an ihrem vier Monate alten Sohn angeklagt. Die Eltern hatten ihr Kind offenbar über eine Woche alleine in einer Babyschaukel in ihrer Wohnung gelassen. Als die Polizei den Leichnamen des Babys fand, war dieser bereits mit Maden übersät.

Der Vater des Kindes gab dem Sender NBC Who TV zufolge einen Notruf ab. Dabei behauptete er, seine Frau habe das Kind wenige Stunden zuvor gefüttert und nun leblos in seiner Schaukel gefunden. Als die Polizei die Leiche des Babys im Haus des Paares vorfand, wies sie jedoch Spuren von Unterernährung auf und war bereits von Maden befallen. Im Verhör erklärten die Eltern dann, sie hätten einen Tag zuvor nach ihrem Baby gesehen, wie die „Washington Post“ berichtete.

Kind über eine Woche lang nicht aus Schaukel bewegt

Eine Obduktion ergab, dass das Kind mehr als eine Woche lang nicht aus der Schaukel bewegt wurde. Zudem wurde ihm keinerlei Nahrung zugeführt, die Windeln nicht gewechselt. Der 28-jährige Vater und die 20-jährige Mutter sind verhaftet worden. Ihnen wird Mord ersten Grades – ein Straftatbestand, der besondere Heimtücke oder Grausamkeit voraussetzt – sowie Kindeswohlgefährdung mit Todesfolge vorgeworfen. (leve)

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel