Neue Krimi-Serie - Diana Amft schult auf TV-Kommissarin um

Jürgen Overkott
Romantik war gestern: Diana Amft schult für Sat.1 auf TV-Kommissarin um.
Romantik war gestern: Diana Amft schult für Sat.1 auf TV-Kommissarin um.
Foto: Wieduwilt Film & TV/Ziegler Film/Graf Film
Weg vom Romantik-Blondchen, hin zur knallharten Kommissarin: Diana Amft wagt den Image-Wechsel. Und Sat.1 traut sich ein weiteres Mal, eine selbst produzierte Serie zu zeigen. Die Krimi-Serie „Josefine Klick“ startet im Mai. Neben Amft gibt es einen weiteren Grund, warum das Projekt glücken könnte.

München. Sat.1 hatte zuletzt mit selbst produzierten Serien wenig Glück. Dabei waren ansehnliche Stücke dabei – etwa die Kiez-Ärzte-Serie „Auf Herz und Nieren“ mit Stefanie Stappenbeck. Jetzt probiert’s der Münchner Sender erneut mit einer Eigenproduktion.

Ab Anfang Mai ist Komödien-Königin Diana Amft als TV-Kommissarin „Josefine Klick“ – wie es im Untertitel heißt – „allein unter Cops“. Für einen Erfolg der Serie spricht der Autor – Comedy-Experte Marc Terjung.

Autor schrieb TV-Geschichte

Der Autor schrieb Fernsehgeschichte mit der launigen Anwaltsserie „Edel & Starck“, die Christoph M. Orth und Rebecca Immanuel zu Stars machte und ihm selbst einen Deutschen Fernsehpreis und einen Grimme bescherte. Terjung steht aber auch hinter der Serie „Danni Lowinski“ und schrieb das Drehbuch für den schrägen Mutter-Sohn-Film „Mutter muss weg“ mit Judy Winter und Bastian Pastewka.

Diana Amft kann als coole Kriminalistin Josefine Klick von ihrem Image als Romantikerin vom Dienst wegkommen. Als blond-naive Schmollmund-Ärztin Gretchen Haase in der Klinik-Serie „Doctor’s Diary“ hatte die gebürtige Ostwestfälin so viele Fernsehpreise gesammelt wie andere Zeitgenossen Modelautos.