Nach Whatsapp-Hack: So findest du heraus, ob du auch betroffen bist

Wir zeigen dir, wie du die Whatsapp-Sicherheitslücke auf deinem Smartphone schließen kannst.
Wir zeigen dir, wie du die Whatsapp-Sicherheitslücke auf deinem Smartphone schließen kannst.
Foto: imago/Joko

Vor einigen Tagen ist bekannt geworden, dass Hacker über eine Sicherheitslücke in Whatsapp eine gefährliche Spionagesoftware auf Smartphones geschleust haben. Es gibt ein leicht erkennbares Anzeichen, an dem du sehen kannst, ob auch dein Gerät in Gefahr ist.

Wenn du in den letzten Tagen seltsame Anrufe von Unbekannten über den Whatsapp-Messenger bekommen hast, solltest du stutzig werden. Denn ein Anruf reicht aus, um die gefährliche Software auf dein Smartphone aufzuspielen. Dafür musst du den Anruf nicht mal annehmen.

Whatsapp schließt Sicherheitslücke mit Update

Whatsapp lieferte kurz darauf ein wichtiges Update, mit dem du die mögliche Sicherheitslücke auf deinem Gerät schließen kannst. Deswegen ist es wichtig, dass du immer auf die aktuellste Version aktualisierst.

Wenn du dir nicht sicher bist, kannst du nachschauen, welche Version von Whatsapp du auf deinem Smartphone installiert hast. T-Online veröffentlichte jetzt eine Liste mit den sicheren Versionen:

  • Android: v2.19.134
  • Business für Android: v2.19.44
  • iOS: v2.19.51
  • Business für iOS: v2.19.51
  • Samsung Tizen: v2.18.15
  • Windows Phone: v2.18.348

------------------------------------

• Mehr Themen:

Tinder: Frau wird übel beleidigt – doch sie bekommt unerwarteten Beistand

Whatsapp kündigt harte Maßnahme an: „Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen!“

• Top-News des Tages:

Frau nach Geburt völlig wehrlos – Schwiegermutter nutzt das schamlos aus

Deutscher Radstar tot aufgefunden – die Polizei hat einen fürchterlichen Verdacht

-------------------------------------

So kannst du überprüfen, welche Version auf deinem Handy ist

Du kannst ganz einfach nachschauen, welche Version auf deinem Handy läuft. Dazu klickst du auf die drei Punkte, um das Menü aufzurufen. Über den Punkt „Hilfe“ gelangst du zu „App-Info“.

Whatsapp empfiehlt, nicht nur den Messenger, sondern auch das Betriebssystem immer auf dem aktuellsten Stand zu halten. Nur dann bist du bestmöglich vor Hacker-Angriffen geschützt. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN