Nach Sylvie Meis’ „Let’s Dance“-Aus: TV-Karriere längst nicht abgeschlossen

Sylvie Meis ist nicht mehr länger die Co-Moderatorin bei „Let’s Dance“.
Sylvie Meis ist nicht mehr länger die Co-Moderatorin bei „Let’s Dance“.
Foto: Revierfoto / imago/Revierfoto
  • Für Sylvie Meis ist die Zeit bei „Let’s Dance“ vorbei
  • Ihre Nachfolge tritt Victoria Swarovski an
  • Für Sylvie bedeutet das aber nicht das Ende

Berlin.  Das Aus von Sylvie Meis (39) als Moderatorin der RTL-Show „Let’s Dance“ war ein ziemlicher Schock für die Fans. Dass ausgerechnet Kristallerbin und „Let’s Dance“-Siegerin Victoria Swarovski die Nachfolge antritt, kam bei vielen nicht gut an. Nun äußerte sich die Niederländerin zu ihren weiteren Karriereplänen .

Im Interview mit der Zeitschrift „Gala“ verkündete sie, auch weiter im TV-Geschäft aktiv bleiben zu wollen. „Es sollte klar sein, dass ich mit meiner TV-Karriere noch nicht abgeschlossen habe“, sagte die 39-Jährige. „Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich mir in diesem Moment vor allem eines denke: ,Watch me, jetzt erst recht!’“

Victoria kann Sylvies Enttäuschung verstehen

Auch die Österreicherin Victoria Swarovski (24) äußerte sich in dem Magazin zu dem Rauswurf von Sylvie Meis. Besonders pikant: Die beiden sind gut befreundet. Zwischen ihnen herrscht aber offenbar kein böses Blut.

„Wir haben miteinander gesprochen, ja“, sagte Swarovski der Zeitschrift. „Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass sie enttäuscht ist. Und ich kann auch verstehen, dass einige Fans ihren Frust an mir auslassen. Sylvie und ich wissen aber beide, dass es nicht meine Schuld war.“ (jei/dpa)

 
 

EURE FAVORITEN